Montag, 26. August 2013

Die Frauen von Clare Valley - Monica McInerney


Verlag: Goldmann
Autor: Monica McInerney

Die 84-jährige Lola Quinlan hat die Familie fest im Griff. Sie wohnt mit Sohn und Schwiegertochter im südaustralischen Clare Valley, wo dieses ein das Valley View Motel betreiben. Trotz ihres hohen Alters ist Lola sehr unternehmungslustig, sie hat einen ausgefallenen Kleidungsstil (hauptsache bunt) und findet Computer und das Internet klasse. Wer Rat sucht wendet sich an sie. Einzig zu ihrer Schwiegertochter findet sie keinen Zugangen, da sich beiden Frauen "nicht grün" sind. Zu Weihnachten überredt sie Sohn und Schwiegertochter sich doch mal eine Auszeit zu nehmen und bietet an, das Motel in dieser Zeit alleine zu führen, da sie eine Idee in die Tat umsetzen will. Über eine Internetannonce lädt sie zehn Gäste ein die Feiertag umsonst im Motel zu verbringen. Dadurch bewirkt sie wahre Wunder im Leben dieser Menschen. Doch auch für Lola hält das Leben noch einige Überraschungen bereit.

Die Protagonistin Lola ist eine tolle, lebenslustige und sehr liebevolle Frau. Wer Rat benötigt oder Hilfe sucht bekommt beides. Dieser Charakter hat mir supergut gefallen und auch das Cover finde ich toll. Trotzdem bin ich bei diesem Buch zweigeteilt. Es gab Passagen die habe ich regelrecht verschlungen, andere Passagen wiederum konnten mich gar nicht packen. So hab ich das bei einem Buch noch nie erlebt. Vielleicht lag es daran, daß ich für manche familiären Situationen mehr Interesse aufbringen konnte als für andere. Der Schreibstil ist flüssig aber nicht alle Charaktere und Handlungsweisen konnten mich überzeugen. Sehr viele Einzelgeschichten, die am Ende aber auch nicht schlüssig zusammengefügt werden und noch einige Fragen offenlassen.

Als leichter Sommerroman für den Nachmittag am Strand oder auf der Terrasse durchaus geeignet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen