Montag, 19. August 2013

Traumlos - Im Land der verlorenen Seelen von Jennifer Jäger


Verlag: Carlsen Impress
Autor: Jennifer Jäger

Hailey ist 17 Jahre alt und sie kann nicht träumen, d.h. sie ist eine Traumlose. Das darf aber außer ihrer besten Freundin Macy niemand wissen, da sie in einer Gesellschaft lebt, die durch ihre Träume gesteuert wird. Als eines Tages die Regierung doch hinter ihr Geheimnis kommt, wird Hailey umgehend in die Klinik eingewiesen, aus der noch keiner je zurück gekommen ist. Ihre Mutter lässt sie widerstandslos abholen, da ihr das Ansehen in der Gesellschaft sehr wichtig ist. Für Hailey bricht in dem Moment ihre Welt total in sich zusammen. In der Klinik lernt sie Kira und Caleb kennen, zwei Gleichgesinnte, mit denen sie sich anfreundet und Fluchtpläne schmiedet.
Ihre Freundin Macy kommt mit Jules, einem angehenden Arzt zusammen und auch diese beiden setzen alles daran, ihrer Freundin zu helfen.

Ich war gleich von der Geschichte gefangen, es geht Schlag auf Schlag und man kann das Buch nicht aus der Hand legen. Die Charaktere sind genial ausgearbeitet und sie wachsen einem gleich ans Herz. Nur bei Caleb war ich Anfangs etwas unsicher welche Rolle er in der Geschichte spielt, was sehr für die Autorin spricht. Auch für Hailey´s Mutter würde ich bisher die Hand nicht ins Feuer legen, großartig. Ich mag solche Geschichten, die nicht gleich von Anfang an zu durchschauen sind, sehr.

Der Schreibstil ist flüssig und das Buch liest sich gut, das Cover finde ich auch toll und passend zur Geschichte. Jennifer Jäger hat eine tolle Welt erschaffen, die mich neugierig auf mehr macht. Es gibt unvorhersehbare Wendungen, die das Buch richtig spannend machen und keine Sekunde lang langweilig. Eine sehr toughe Protagonistin und wundervolle Freunde, wie sich jeder welche wünscht.

Toller Auftakt einer Jugendbuchreihe. Sehr interessante Dystopsie, die zeigt, welche Macht Träume haben können. Ich warte mit Spannung auf Teil 2.

Kommentare:

  1. Das Buch hört sich sehr spannend an, werde gleich nächste Woche mal schauen ob ich es für unsere Bibi bestellen kann, nicht ganz eigennützig natürlich ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, mach das, das ist wirklich ein tolles Buch :)

    AntwortenLöschen