Freitag, 27. September 2013

Das Lächeln des Falken - Teil 1 Pfade der Hoffnung - von Sabine Reiff



Verlag: Gabled House Romantic Edition
Autor: Sabine Reiff

über die Autorin:

Sabine Reiff, wurde 1968 geboren, ist verheiratet und lebt in der Nähe von Stuttgart. Nach über zwanzig Jahren in der Werbebranche hat sie sich wieder dem zugewandt, was sie schon in Kinder- und Jugendtagen fasziniert hat: Dem Schreiben und Erfinden von außergewöhnlichen Geschichten und den Welten, in denen sie spielen.

Wie Sabine Reiff zur Idee für diese Geschichte kam:

"Die Idee zu diesem Roman war einfach mit einem Mal da. Ich kann nicht einmal sagen, dass ich lange über ein Konzept nachgedacht hätte, sondern die Figuren tauchten ungefähr in der Reihenfolge, wie sie auch im Roman erscheinen im meinem Kopf auf. Ganz gleich, wie oft sich das Buch verkaufen wird, es hat mir Riesenspaß gemacht es zu schreiben und es wird auf jeden Fall eine Fortsetzung geben."


Inhalt:
Massachusetts 1723

Die junge Schottin Gwenyth McDonnell wird des Hochverrats an der Britischen Krone beschuldigt.
Sie soll nach London gebracht und dort hingerichtet werden. Doch das Kriegsschiff, das sie nach London bringen soll gerät in einen Sturm, wird schwer beschädigt und muß den Hafen von Santa Cruz auf Teneriffa anlaufen. Dort gelingt Gwenyth die Flucht. Doch ihre Häscher sind ihr auf den Versen. Der Marseiller Kaufmann, Jaque Ferrier bietet ihr Schutz und seine Hilfe an. Doch auch ihren Retter scheint ein dunkles Geheimnis zu umgeben.

Meine Meinung:
Sehr gut ausgearbeitete Charaktere und ein fesselnder Schreibstil. Mit den Guten leidet, hofft und kämpft der Leser mit, die Bösen kann er von ganzem Herzen hassen. Gwenyth hat es mir vom ersten Moment an angetan. So eine starke, bewunderswerte junge Frau. Ihr Kampfgeist und Überlebenswille sind unglaublich. Auch Jaque ist sehr sympathisch und bleibt seinen Prinzipien immer treu. Die Geschichte hat mich gleich in ihren Bann gezogen, weil sie so gut geschrieben ist. Durch unerwartete Wendungen wird sie auch keine Sekunde lang langweilig.

Cover:
Das Cover ist romantisch und sehr passend, selbst auf den Buchtitel stößt der Leser in der Geschichte.

Fazit:
Pfade der Hoffnung ist der Auftaktband der mehrteiligen Liebes- und Abenteuersaga.
Ein Pageturner den ich nicht aus der Hand legen konnte und Teil 2 schon entgegenfiebere.

5/5 Sternen

Kommentare:

  1. Liebe Manu,

    vielen Dank für deinen tollen Einsatz im Vorfeld der Veröffentlichung und vielen, lieben Dank für diese wunderbare Rezension.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Sehr sehr gerne liebe Sabine, die Geschichte ist so toll, es war eine reine Freude.

    AntwortenLöschen