Sonntag, 29. Dezember 2013

Blind Date mit einem Rockstar - Band 2 der Rockstar Reihe- Teresa Sporrer



Verlag: Carlsen Impress
Autorin: Teresa Sporrer

Über die Autorin:
Teresa Sporrer wurde 1994 in der kleinen österreichischen Stadt Braunau am Inn geboren. Neben ihrer Liebe zur Musik hegt sie noch eine große Leidenschaft für Bücher und kümmert sich regelmäßig um ihren eigenen Bücherblog. Momentan bereitet sich die Autorin auf ihr Lehramtsstudium vor und arbeitet an neuen Geschichten, die sehr wahrscheinlich wieder von Rockstars handeln werden.

Zum Inhalt:
In diesem Band dürfen wir Serena besser kennenlernen. Sie trifft hier auf Simon, auch bekannt als Snake, der Bassist von Alex´ Band. Es bringt sie auf die Palme, daß er ständig so tut als ob er sie nicht kennen würde. Sie redet sich ein ihn zu hassen und hat auch die wildestens Phantasien wie sie ihn für sein arrogantes Benehmen büßen lassen kann. Aber warum muß er dabei ständig so gut aussehen?

Meine Meinung:
Mit diesem 2. Band hat die Autorin eine tolle Fortsetzung geliefert und wie ich finde, eine Steigerung zu Band 1. Die Protas sind klasse ausgearbeitet. Serena ist eine tolle Freundin, liebenswert und herrlich durchgeknallt. Sie kann toll backen aber zählt dann wiederum immer nur Kalorien damit sie ja nicht zunimmt. Ich fand es toll ihren teils sehr verrückten Gedankengängen zu folgen und ihre "Phantasien" konnte ich sehr gut nachvollziehen. Was muß Simon aber auch immer so auf ihren Nerven rumtrampeln. Der Leser trifft wieder auf alte, liebgewonnene Charaktere aus Band 1, was ich persönlich ganz klasse fand diesen wieder begegnen zu dürfen. Man bekommt einen Blick auf Serenas Vergangenheit und damit erklären sich auch viele ihrer Spleene. So redet sie beispielsweise von sich immer in der 3. Person was ich persönlich ganz liebenswert fand. Der unglaublich gute und flüssige Schreibstil macht das Buch zu einem wahren Lesevergnügen. Auch die Musik ist ein großer Bestandteil der Geschichte und die zitierten Liedtexte sind passend und fügen sich wunderbar in die Geschichte ein.

Cover:
Das Cover ist vom Stil passend zu Band 1 gehalten mit schönen Farben absolut stimmig.

Fazit:
Das Buch ist witzig und toll geschrieben. Die Charas sind sympathisch (naja, bis auf wenige Ausnahmen, grins), verrückt und einfach liebenswert. Eine gelungene Liebesgeschichte, die keine Minute lang kitschig wirkt, mit viel Musik.

5/5 Sterne


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen