Montag, 6. Januar 2014

Der Ruf des Kuckucks - Robert Galbraith


Verlag: Blanvalet
Autor: Robert Galbraith (alias J.K. Rowling)

Über die Autorin:
Robert Galbraith ist das Pseudonym von J.K. Rowling, Autorin der Harry-Potter-Reihe und des Romans Ein plötzlicher Todesfall.

Zum Inhalt:
Das Topmodel Lula Landry stürtzt von ihrem Balkon. Es sieht wie ein Selbstmord aus, aber ihr Bruder glaubt nicht so recht daran. Deshalb beauftragt er den Privatdetektiv Cormoran Strike. Dieser steht mangels Aufträgen kurz vor der Pleite und steckt außerdem in Beziehungsproblemen. Er wohnt derzeit in seinem Büro und bekommt auch noch von der Zeitagentur die engagierte Robin Ellacott vermittelt. Diese erweist sich als Glücksgriff und gemeinsam widmen sie sich dem Fall.

Meine Meinung:
Der Krimi ist in einer, für die Autorin typischen, sehr bildhaften Sprache verfasst mit viel Liebe zum Detail. Die Charaktere sind klasse ausgearbeitet und sehr authentisch. Zudem spielt die Geschichte in London, was ich persönlich toll finde. Allerdings hat sich meiner Meinung nach, das Buch bis zur Hälfte furchtbar gezogen. Es waren zwischendurch zwar immer mal spannende Abschnitte dabei aber es waren sehr viele Details eingebaut auf die die Geschichte gut hätte verzichten können. Das hat meiner Meinung nach viel von der Spannung genommen. Sehr gut gefallen hat mir Robin, die Sekretärin von Strike. Sie ist tough und hochmotiviert und hat eine schnelle Auffassungsgabe. Strike ist eher eine tragische Figur, die sich aber nicht unterkriegen lässt. Die letzten ca. 150 Seiten haben mich dann richtig gepackt, so daß ich ab hier das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Aber insgesamt hätten der Geschichte 200 Seiten weniger gut getan. Da waren zuviel unwichtige Details reingepackt die die Geschichte nur unnötig in die Länge gezogen haben.

Cover:
Das Cover ist düster und geheimnisvoll mit sehr ansprechenden Farben.

Fazit:
Um einiges besser als ihr letztes Werk mit außergerwöhnlichen Charakteren. Ich würde mir aber trotzdem wünschen, daß das nächste Buch der Autorin wieder im Fantasy Bereich spielt, der ihr eindeutig besser liegt.

4/5 Sterne

Kommentare:

  1. Hallo!
    Deine Rezension ist wirklich toll geworden!
    Ich habe das buch auch schon gelesen und war ein wenig enttäuscht, weil ich von vornherein schon hohe Anforderungen an das Buch hatte :)
    Alles Liebe, Jule ♥

    Würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbeischaust:
    http://good-books-never-end.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Jule,
    dankeschön. . Nachdem ich Ein Plötzlicher Todesfall von ihr gelesen habe, bin ich mit sehr wenig Erwartung an dieses Buch rangegangen. Im Vergleich dazu war dieses Buch hier richtig gut.
    LG Manu

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Manuela! :-)

    Ich bin Mitglied einer erst kürzlich gegründeten Seite ( https://bloggervernetzt.wordpress.com/about/ ), dort sammeln wir alle möglichen Rezensionen von den verschiedensten Buchblogs. Natürlich stehen wir noch ganz am Anfang, aber jeder hat ja mal klein begonnen.^^ Jedenfalls soll dieser Blog eines Tages ein ganz großes "Buchblog-Rezensionen-Netzwerk" werden. Und jedem Blogger, der dazu beiträgt, sind wir sehr dankbar! :) Deswegen jetzt meine Frage an dich: Darf ich deine Rezension hier zu "Der Ruf des Kuckucks" dort verlinken? (Bzw. darf ich in Zukunft generell Rezensionen von dir dort verlinken?)

    Ganz herzliche Grüße ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen