Samstag, 4. Januar 2014

Saving Phoenix - Die Macht der Seelen 2 - Joss Stirling


Verlag: DTV Verlag
Autorin: Joss Stirling

Über die Autorin:
Joss Stirling studierte Anglistik in Cambridge und war schon immer von der Vorstellung fasziniert, dass es im Leben mehr gibt, als man mit bloßem Auge sehen kann.

Zum Inhalt:
Phoenix, die von allen nur Phee genannt wird, ist ein Savant. Sie lebt in einer Community in die sie hineingeboren wurde. Sie muß ihre Gabe dazu benutzen um für den Seher, das Oberhaupt der Community, Sachen zu stehlen. Der Seher ist ein Tyrann und ein Egoist und wehe, irgendjemand führt seine Befehle nicht zu seiner Zufriedenheit aus.
Bei einem Auftrag von Phee geht plötzlich alles schief. Yves, den sie ausrauben soll, scheint gegen ihre Gabe immun zu sein. Doch damit nicht genug, wie sich herausstellt ist er ihr Seelenspiegel, also ihr perfektes Gegenstück. Etwas, von dem ihr ihre Mutter immer erzählt hat und an das sie schon lange nicht mehr glaubt. Eine gemeinsame Zukunft ist aber in Phee´s Augen nicht zu realisieren und so macht sie das was sie immer tut: Sie haut ab. Doch so leicht gibt Yves seinen Seelenspiegel nicht auf und kämpft um sie.

Meine Meinung:
Dieser zweite Teil kann absolut mit dem ersten mithalten. Spannender, flüssiger Schreibstil, der den Leser gleich in seinen Bann zieht. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und absolut glaubwürdig. Die innere Zerrissenheit von Phee ist toll dargestellt. Eigentlich will sie ja an ein besseres Leben glauben, aber kann es sich nicht vorstellen, daß es für sie wahr werden könnte. Sehr spannende und packende Geschichte mit tollen Charas und das Beste ist, daß der Leser auch wieder auf liebgewonnene Charas aus Band 1 trifft. Die Familie Benedict ist wieder mal sehr spritzig und sympathisch wohingegen Joss Stirling mit dem Seher ein sehr böser und absolut in die Geschichte passender Charakter gelungen ist. Es ist alles enthalten, Liebe, Spannung, Humor und Unterhaltung.

Cover:
Schöne Farben, sehr verspielt, vom Stil her passend zu Band 1 gehalten.

Fazit:
Tolle Charaktere und eine gelungene Geschichte machen dieses Buch zu einem wahren Lesevergnügen.

5/5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen