Montag, 24. Februar 2014

Zauber der Vergangenheit - Jana Goldbach


Verlag: Carlsen Impress
Autorin: Jana Goldbach

Über die Autorin:
Jana Goldbach, geb. 1986, ist ausgebildete Mediengestalterin und Kauffrau für Bürokommunikation. Dort wo sich Wind und Wellen treffen, schlägt oft die Geburtsstunde neuer kreativer Ideen. Mit ihrem Debütroman "Zauber der Vergangenheit" geht nun auch ihr lange gehegter Traum vom ersten eigenen Roman in Erfüllung

Zum Inhalt:
Genervt davon, von ihrer Tante Batty dazu genötigt worden zu sein, auf deren Kostümball erscheinen zu müssen, ergreift Violet die Flucht in den Garten. Dort entdeckt sie die alte Hütte ihres Großvaters und wird von ihr magisch angezogen. Beim Durchstöbern finde sie in einer Schachtel zwei alte Ringe. Einen davon steckt sie sich an und als auf einmal das Licht ausfällt geht sie zurück ins Haus. Aber wieso brennen hier auf einmal nur Kerzen und warum reden die Leute so anders? Gelandet im 18. Jahrhundert ist es wenigstens ein kleiner Trost, daß ihr Jugendfreud Drew ebenfalls dort auftaucht und ihr zur Hilfe eilt. Doch wie kommen sie wieder zurück?

Meine Meinung:
Charmanter, lockerer Schreibstil, der einen gut in die Geschichte reinkommen lässt. Eine sympathische Protagonistin, die mir gleich ans Herz gewachsen ist. Sie ist lustig, neugierig und impulsiv und es macht Spaß ihr auf ihrer Zeitreise zu folgen. Drew ist schwer zu durchschauen und auch etwas rätselhaft. Komisch, daß Violet nicht von Anfang an mehr hinterfragt, wieso er sich in der Vergangheit so gut zu bewegen weiß. Das kam mir doch ein kleines bißchen naiv vor. Dann taucht der mysteriöse Anthony auf, der mir zwar etwas geheimnisvoll aber dennoch sympathisch rüberkommt. Drew und Anthony sind dennoch beide erst mal schwer einzuschätzen, denn beide umgibt ein Geheimnis von dem Violet nichts weiß. Dann gibt es noch Lilian von der ich bis zum Ende der Geschichte nicht weiß was ich von ihr halten soll.  Bei ihr weiß ich nicht ob sie zu den Guten oder zu den Bösen gehört. Die Geschichte ist sehr detailreich, was mir gut gefallen hat, da der Leser dadurch ein lebhaftes Bild bekommt. Eine sehr unterhaltsame Story, die in sich eigentlich abgeschlossen ist, aber trotzdem genügend Stoff für einen zweiten Teil bieten würde.

Cover:
Das Cover ist bunt und verspielt und passt zum Inhalt.

Fazit:
Toller Debütroman der sich in einem Rutsch durchlesen lässt. Ein aufregendes Abenteuer, das mir schöne Lesestunden beschert hat.

4/5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen