Samstag, 22. März 2014

Blogtour ZEITENZAUBER von Eva Völler





Heute ist die Blogtour bei mir angelagt und ich stelle euch den Verlag vor und ihr könnt hier noch ein tolles Interview mit einer supernetten Verlagsmitarbeiterin lesen.

Der Kölner Verlag Bastei Lübbe ist ein klassischer Publikumsverlag für Belletristik und Sachbuch, der auf populäre Themen für ein möglichst breites Publikum setzt. 1953 übernahm Gustav Lübbe den 1949 in Köln gegründeten Bastei Verlag, gründete 1963 den Bastei Lübbe Verlag für Taschenbücher und integrierte dort Romanhefte (u. a. Jerry Cotton). Es erscheinen Titel in den Genres Spannung, Fantasy, Frauen, Historisches und Sachbuch - u. a. von bekannten Autoren wie Ken Follett, Dan Brown, Cody Mcfadyen, Andreas Eschbach, Wolfgang Hohlbein, Jodi Picoult, Rebecca Gablé, Kerstin Gier, Dieter Nuhr, Sonya Kraus, Bernhard Hoëcker u.a.

Es gibt folgende Geschäftsbereiche: (wer sich informieren möchte klickt HIER )

Lübbe Hardcover
Bastei Lübbe Taschenbuch
Lübbe Ehrenwirth
Lübbe Paperback
Lübbe Audio
Bastei Entertainment
Baumhaus Verlag und Baumhaus Taschenbücher
Boje Verlag
Quadriga
Eichborn
PMV
Räder
Präsenta
Bastei Lübbe Academy
Bastei Media


Ich durfte für euch Annette Geduldig vom Bastei Lübbe Verlag interviewen und sie hat uns interessante Dinge verraten:

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Ihnen aus?
Ich arbeite im Online-Team unserer Presseabteilung. Ein typischer Arbeitstag beginnt also erst mal damit, die verschiedenen Social Media-Accounts zu öffnen und die Mails zu checken. Einen Großteil unserer Arbeit verbringen wir mit interner und externer Kommunikation, d.h. wir stehen ständig in Kontakt mit Autoren, Journalisten, Bloggern, Facebook-Usern und Kollegen. Ein Blick in den Redaktionsplan verrät, was für den Tag an wichtigen Themen ansteht. Dabei arbeiten wir immer im engen Austausch mit unseren lieben Kolleginnen vom Marketing, mit denen wir gemeinsam den Online-Auftritt des Verlags betreuen. Da wir sehr tagesaktuell arbeiten, gleicht kein Tag dem anderen. Bloggeranfragen zu beantworten und Rezensionsexemplare zu verschicken gehören genauso dazu wie Pressetexte zu schreiben oder Mailings zu verschicken. Außerdem produzieren wir kurze Videos und Trailer, erstellen Fotoalben für Facebook oder veranstalten Gewinnspiele und Bloggeraktionen rund um unsere Bücher.

Was ist Ihr persönliches Lieblingsbuch bei Bastei Lübbe?
Gerade erst habe ich mich in das Kinderbuch »Das Supertalentier« von Christian Matzerath und Max Fiedler verliebt. Das Buch erzählt die Geschichte von Luna, einem kleinen Bombadier-Käfermädchen, das beim großen Talentwettbewerb der Tiere teilnimmt. Luna wird garantiert viele kleine und große Leserherzen erobern. Die Idee, ausgerechnet eine Heldin aus der Insektenwelt zu wählen, deren Talent es ist, stinkende Pupse abzugeben, fand ich sehr originell. Auch die Illustrationen haben mich begeistert. Jetzt bin ich Fan von „DST – Das Supertalentier“ anstatt von Casting-Shows im TV.

Vergeht einem der Spaß beim Lesen wenn man beruflich den ganzen Tag mit Büchern zu tun hat?
Bei all den vielen Geschichten und unterschiedlichen Genres wird es nie langweilig. Gerade die Programmvielfalt gestaltet den Berufsalltag sehr abwechslungsreich und man entdeckt zwischendurch immer mal wieder tolle Stoffe, über die man sonst nicht gestolpert wäre, weil sie eigentlich gar nicht dem persönlichen Lesegeschmack entsprechen. Wenn man dann noch die Autoren und Personen kennenlernt, die hinter den Büchern stehen, ist das schon etwas Besonderes und macht jedes Buchprojekt einmalig. Hinzu kommt aber auch der digitale Bereich, der den Joballtag z.B. mit den vielen Apps, die es zu testen gilt, etwas bunter werden lässt.

Wie kam es zur Zusammenarbeit mit Eva Völler?
Das ist eine sehr schöne Geschichte. Denn Eva Völler hat im Jahr 1996 an einem Wettbewerb zum Thema „Frauengeschichten“ teilgenommen, den der Verlag damals ausgeschrieben hatte. Mit ihrem Roman »Wenn der Postmann nicht mehr klingelt« hat sie den 3. Platz gemacht und als Preis die Buchveröffentlichung gewonnen. Seither pflegen wir seit bald 20 Jahren eine enge Beziehung zu Eva Völler und sind froh, sie als Autorin im wahrsten Sinne des Wortes „gewonnen“ zu haben.

Nachdem Autorin und Verlag sich einig sind, wie geht es dann weiter bis zur Veröffentlichung des Buchs?
Nachdem der Autor sein Manuskript abgegeben hat, wird lektoriert. Der Lektor bespricht mit dem Autor inhaltliche Details, Änderungen und Korrekturen und bereitet das Manuskript auf. Danach geht das Manuskript in den Satz. Der Hersteller sucht die passende Schrift und das Papier aus. Im entscheidenden Korrekturlauf überprüft dann der Korrektor, ob noch Fehler im Text sind. Wenn alles in Ordnung ist, wird der Text für den Druck freigegeben. Anschließend werden die Bücher gebunden, mit Schutzumschlag versehen und eingeschweißt. Von der Druckerei gelangen die fertigen Bücher ins Auslieferungslager und von dort aus werden die Buchhandlungen und Verkaufsstellen mit den bestellten Exemplaren versorgt. Die Arbeit von Marketing, Presse und Vertrieb beginnt überwiegend nach Fertigstellung des gedruckten Buches.



Und so kommt ihr in den Lostopf:
Ihr findet in jedem unserer Beiträge eine Frage, die ihr unten als Kommentar beantwortet könnt. Damit landet ihr im Lostopf! Wer auf mehreren Blogs antworten, bekommt auch mehrere Lose, also nehmt am besten täglich teil ;-)
Zeit habt ihr bis zum 23.März 15.00 Uhr, den Gewinner geben wir dann noch am selben Abend bekannt!
Meine Frage an Euch:
"Wenn Du die Möglichkeit hättest in die Vergangenheit zu reisen, welches Ereignis würdest Du gerne miterleben?"
 
Was es zu gewinnen gibt?
1 Exemplar von "Zeitenzauber 3 - Das verborgene Tor"
VIEL GLÜCK!!! Vielen Dank an den Bastei-Lübbe Verlag für seine tolle Unterstützung
13.3. Book-dreams
14.3. Just-book
15.3. Jackys-bücherregal
16.3. Kielfeder-blog
17.3. Ricas-fantastische-buecherwelt
18.3. Piasbuecherinsel
19.3. Sharonsbuecher
20.3 Fairy-book
21.3. Larissawolf
22.3. Manus Tintenkleckse


Kommentare:

  1. Guten Morgen! Ein toller abschließender Beitrag und vor allem das Intereview ist sehr interessant!

    Zu deiner Frage:
    Ein historisches Ereignis? Das ist gar nicht so einfach … ich denke, als Kopernikus entdeckte, dass die Erde sich um die Sonne dreht und nicht umgekehrt. Das war Ende 15./Anfang 16. Jahrhundert, eine Zeit, die mich sowieso fasziniert. Ich wäre sehr gespannt auf die Reaktionen der Menschen, als Beobachter fände ich das sehr interessant :)

    Die Zeitenzauber Trio ist schon sooo lang auf meiner WuLi … wird endlich Zeit, die zu lesen ^^

    Noch ein schönes Wochenende und liebste Grüße
    Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Morgen,

    Danke für diesen tollen Abschluss der Blogtour.

    Nun historisch gesehen...wäre mir die Mondlandung ganz recht. Ist noch nicht soo lange her , aber mit den aus heutiger Sicht veralteten Fernseher und alles zusammen schon ein Zurück wert!!

    LG und ein schönes Wochenende..Karin..

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, ich würde das Ereignis miterleben, an dem Tag wo ich geboren bin, denn so genau weiß dass niemand bei sich selbst und das wäre echt nteressant das mal zu sehen!!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    ein wirklich tolles Interview :o)
    Nun, ich wäre gerne bei der Erfindung des Auto's dabei gewesen. Ist sicherlich sehr interessant... sonst fällt mir auch nicht wirklich viel historisches ein, bei dem ich gerne dabei gewesen wäre...
    Lieben Gruß
    Bianca W.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    das Interview ist echt interessant, mal was Anderes, jemanden aus einem Verlag zu interviewen.
    Die Frage gab es schon während der Blogtour, aber ich beantworte sie natürlich gerne nochmal. :-) Ich wäre entweder gern beim Bau der Pyramiden dabei oder beim "Opetfest" im Alten Ägypten, am liebsten im Neuen Reich, bei dem Fest, als die Amun-Barke Hatschepsut als Königin bestätigte. Ja, ich bin ein Freak. :-D
    Liebe Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,
    ich würde mir gerne die Wiederentdeckung von Pompeji anschauen :)

    LG
    Jacqueline Oestringer

    AntwortenLöschen
  7. Hallöchen :)

    Ein sehr informativer und interessanter Beitrag zum Ende der Blogtour :) Es hat wirklich super viel Spaß gemacht all eure Beiträge zu lesen und euch auf der Tour zu begleiten :) Danke an alle Blogs, die mitgemacht haben :) Ich werde nun sicherlich öfters zum Stöbern kommen :)

    Ich würde gerne dabei sein, wenn Nebukadnezar die Unabhängigkeit Babylons vom Assyrischen Reich erreicht :) Eine sehr spannende Zeit :) Auch gegen die Beisetzung von Tutanchamun oder Cheops hätte ich nichts einzuwenden :) Eigentlich gibt es jede Menge Erlebnisse, die ich gerne miterleben würde :)

    Liebe lila Lesegrüße :)
    Iris

    AntwortenLöschen
  8. Das war ebenfalls ein interessanter Beitrag! Ich danke euch allen mal hier für die gesamte Blogtour! Schön abwechslungsreich und eure Fragen haben zum Nachdenken angeregt.

    Zu dieser letzten Frage also: Ich wäre gern bei der Hochzeit meiner Eltern dabei. Damals war ich noch lange nicht geboren und meine Schwester ein Kleinkind. Wär also in jeder Hinsicht spannend.

    Liebe Grüße,
    Eli

    AntwortenLöschen
  9. Hallo!
    Ein schönes und sehr informatives Interview. So hat man mal einen kleinen Einblick hinter die Kulissen:)
    Zur Frage: Ich wäre gerne bei dem Bau der Pyramiden dabei gewesen, weil es mich brennend interessieren würde, wie sie diese Bauten erschaffen haben.

    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    leider geht die Blogtour nun schon zu Ende. Auch dieser Beitrag hat mir wieder gut gefallen, ich lese Bücher von Bastei Lübbe sehr gerne, vor allem Boje und Baumhaus.
    Es war auch spannend, mehr über die Arbeit in einem Verlag zu erfahren.

    Ich wäre noch immer gerne dabei gewesen, als Franz Joseph und Elisabeth in Budapest zu König und Königin von Ungarn gekrönt wurden :)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    danke für die tolle Blogtour - sie hat mir wirklich gut gefallen.

    Ich wäre gerne beim ersten Buchdruck dabei gewesen.

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  12. Huhu,
    eine tolle Blogtour, da versuch ich doch mal mein Glück.

    Ich würde sehr gerne zu den Dinosauriern zurück, geschützt! Ich finde würde die Tiere gerne real erleben :)

    Alles Liebe
    Jenny

    AntwortenLöschen
  13. Hey,

    kann es sein, dass ihr euch mit euren Fragen nicht wirklich abgestimmt habt? ;-)
    Nachdem ich nun schon beim Bau der Pyramiden dabei war, würde ich gerne bei der Mondlandung dabei sein (aber in echt, ne).

    Das Interview mit jemandem aus dem Verlag finde ich sehr interessant - ist mal ganz was Anderes.

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,
    Das Verlags-Interview fand ich sehr interessant; war es doch mal etwas ganz anderes. :)
    Ich glaube diese oder eine ähnliche Frage gab es in der Blogtour bereits?
    Ich wäre gerne bei einer archäologischen Ausgrabung dabei gewesen - als sie das relativ gut erhaltene Mamut gefunden haben - das ist zwar gar nicht so lange her, aber ziemlich interessant. :D

    Liebe Grüße
    Sari

    AntwortenLöschen
  15. Diese Frage kommt mir bekannt vor. ^_-
    Ich muss mich "Saris Bücherwelt" anschließen, auch ich wäre gerne bei einer archäologischen Ausgrabung dabei gewesen. Das Grabmal eines Pharaos wäre interessant.

    Liebe Grüße,
    Alissa

    AntwortenLöschen