Mittwoch, 30. April 2014

So finster, so kalt - Diana Menschig





Verlag: Knaur
Verlag bei FB
kaufen könnt Ihr das Buch HIER
Autorin: Diana Menschig

Über die Autorin:
Diana Menschig, geboren 1973, arbeitet als selbständige Dozentin und Autorin. Wenn sie nicht gerade in fantastischen Parallelwelten unterwegs ist, teilt sie sich mit ihrem Mann, zwei Hunden und einer Katze ein Haus am Niederrhein.

Zum Inhalt:
Merle ist eine Frau die in ihrer Kindheit einen ganz besonderen Bezug zu ihrer Großmutter hatte. Die ist nun leider verstorben und Merle kehrt zurück in das Hexenhäuschen ihrer Omi, wie sie sie immer nannte. Das Haus scheint ein Eigenleben zu entwickeln und Merle tut dies zunächst als Aberglaube ab. Sie findet in dem Haus ein Dokument aus dem 16. Jahrhundert, in dem Hans, der dort zu dieser Zeit eher unfreiwillig lebte, sein Leben beschreibt. Es scheint die Geschichte von Hänsel und Gretel zu sein. Aber dann verschwinden Kinder und an dem Märchen scheint etwas Wahres dran zu sein. Bei den Charakteren Merle und Jakob, den sie bei Nachforschungen über ihre Nachfahren kennenlernt, knistert es geheimnisvoll. Ich wußte Jakob erst nicht einzuschätzen. Ist er ihr Freund oder ihr Feind. Merle ging es fast bis zum Ende der Geschichte genauso. Durch seine eigenartigen Handlungen weiß man nicht so recht wie Merle bei ihm dran ist. Und Hans und seine Stiefschwester Greta, die im 16. Jahrhundert in dem Häuschen hausten, erlebt man wie in einem düsteren Märchen, so beschrieben als wäre man dabei. Die Charaktere in diesem Buch sind authentisch und die Spannung bleibt die ganze Geschichte über erhalten.
 
Meine Meinung:
.Das Buch ist toll geschrieben und ich konnte es nicht aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht und ob in diesem Haus alles mit rechten Dingen zugeht, oder vielleicht doch noch eine Hexe ihr Unwesen treibt.

Cover:

Fazit:
Die Autorin erzählt die Geschichte sehr spannend und hat einen tollen Schreibstil, sie schafft es einen von der Gegenwart in eine Märchenwelt zu entführen in der es oft sehr düster ist. Ich hatte sehr spannende Stunden und kann dieses Buch sehr empfehlen.

5/5 Sterne (Eva)

Kommentare:

  1. Hallo Du, du hast eine neue Leserin auf deinem schönen Blog:-) Wenn du Lust hast schau gern mal bei mir vorbei. Lg Petra
    www.papierundtintenwelten.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön. Das mach ich gleich *schnellneugierigguckt

    AntwortenLöschen