Mittwoch, 11. Juni 2014

Die Malerin Héléne De Beauvoir - Das Talent liegt in der Familie


 


Verlag: Hirmer
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Herausgeberin: Karin Sagner

Zum Inhalt:

Die Malerin Héléne De Beauvoir (1910 -2001) und ihre ältere Schwester Simone, Schriftstellerin, waren beide auf ihrem Gebiet sehr begabt. Héléne unterwarf sich bei ihren Bildern keinem bestimmten Kunststil, was sie sehr besonders machte. Eine Künstlerin aus Paris lernt in Yokohama einen deutschen Galeristen kennen, der ihr Werk nach Regensburg führt: das ist Héléne De Beauvoir. Von Konventionen losgelöst engagiert sie sich für Feminismus und die Bewahrung der Umwelt. In diesem wundervollen Bildband spüren wir die Vielseitigkeit dieser Künstlerin. Ihr gelingt es, den Betrachter innehalten zu lassen und mit ihren farbenfrohen Bildern zu überraschen.
Was mir sehr gut gefallen hat, es sind nicht nur ihren tollen Werke zu bewundern, sondern der Band enthält auch ihre sehr interessante Biographie mit vielen privaten Fotos der Familie, insbesondere auch mit ihrer Schwester Simone.

Die Malerin lebte zusammen mit ihrem Ehemann Lionel de Roulet an vielen Orten, darunter Lissabon, Wien, Belgrad, Casablanca, Mailand, Paris und im Elsass. All diese Wohnorte spiegeln sich auch in ihren Motiven wider: Weinberge im Elsass, Gondeln in Venedig. Ihre Motive sind genauso unterschiedlich wie die Stile ihrer Gemälde. Eine bemerkenswerte Frau, die sich durch die vielen wechselnden Wohnorte zu Experimenten auf ihrer Leinwand inspirieren ließ.

Eine hervorragende Auswahl ihrer Werke vereint in einem einzigartigen Bildband.

5/5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen