Dienstag, 22. Juli 2014

Flavia De Luce - Band 2 - Mord ist kein Kinderspiel - Alan Bradley

 


Verlag: Blanvalet
Autor: Alan Bradley

Über den Autor:
Alan Bradley wurde 1938 geboren und ist in Cobourg in der kanadischen Provinz Ontario aufgewachsen. Nach einer Karriere als Elektrotechniker, die schließlich in der Position des Direktors für Fernsehtechnik am Zentrum für Neue Medien der Universität von Saskatchewan in Saskatoon gipfelte, hat Alan Bradley sich 1994 aus dem aktiven Berufsleben zurückgezogen, um sich nur noch dem Schreiben zu widmen.

Zum Inhalt:
Das Auto des begnadeten Puppenspieler Rupert Porson und seiner entzückenden Assistentin gibt ausgerechnet in Bishop´s Lacey seinen Geist auf. Ärgerlich für ihn, toll für die Anwohner, die dadurch in den Genuß eines aufregenden Theaterabends kommen. Dieser endet mit einem furiosen Finale und es gibt sogar eine Leiche.

Die Polizei tappt im Dunkeln. Aber die Hobbydetektivin Flavia findet heraus, dass das alles andere als ein Unfall war.

Meine Meinung:
Flavia ermittelt wieder mit einer unglaublichen Kombinationsgabe. Es macht einfach Spaß sich durch diese Geschichte zu lesen. Mit kindlicher Neugier und einem sehr scharfen Verstand macht sich Flavia ans Werk. Ganz bezaubernd dargestellt ist es, wie Flavia immer wieder durch Zufall in solche Geschichten hineingerät. Über ihre Gedanken bezüglich ihrer Schwestern mußte ich immer sehr schmunzeln. Die zwei sind aber auch fies und Flavia hat es nicht leicht mit ihnen. Der Vater ist mit seinen drei Töchtern (und diesmal auch mit seiner nervtötenden Schwester) heillos überfordert und flüchtet sich in seine Passion, den Briefmarken. Die Location ist toll und die Geschichte mit sehr viel Liebe zum Detail erzählt, so dass man sich als Leser mittendrin fühlt. Die Charaktere sind facettenreich und sehr gut ausgearbeitet. Auch Flavia´s Liebe zu Giften kommt wieder einmal nicht zu kurz und ist immer sehr aufschlußreich. Was ich an diesem Autor unter anderem so toll finde, ist sein genialer Umgang mit Worten. Auch Situationskomik ist reichlich vorhanden. Dieses Buch macht einfach nur Spaß.

Cover:
Tolles etwas düsteres Cover, das aber wieder genial zur Geschichte passt.

Fazit:
Ein tolles, spannendes Lesevergnügen, in einem unglaublich guten Schreibstil verfasst, der den Leser sofort an die Geschichte fesselt.

5/5 Sterne

Das Buch findet ihr bei Interesse hier:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen