Montag, 1. September 2014

Reisen mit Russen und andere Unglücksfälle - Alexandra Fröhlich




Verlag: Droemer Knaur
Autorin: Alexandra Fröhlich
kaufen könnt Ihr das Buch HIER

Über die Autorin:
Alexandra Fröhlich ist Journalistin und Autorin. Sie arbeitet als freie Textchefin für verschiedene Frauenzeitschriften. Sie entwickelte in Kiew ein neues Frauenmagazin. Alexandra Fröhlich ist ihrem russischen Ex in ebenso inniger wie wechselnder Zu- und Abneigung verbunden und lebt mit ihren drei Söhnen in Hamburg.

Zum Inhalt:
Bei Paula und Artjom läuft es in der Ehe gerade nicht so gut. Abhilfe soll ein Versöhnungsurlaub schaffen. OHNE Artjoms Mutter. Es lässt sich auch ganz gut an, bis Artjom auf einmal verschwindet und Paula ganz allein in Kiew sitzt, einer Stadt, in der sie nicht mal die Straßenschilder lesen kann. Was tun? Paula benötigt dringend Hilfe und findet sie ausgerechnet bei ihrer Schwiegermutter.
Diese reist an, glamourös und durchgeknallt wie immer, mit Paulas Mutter Luise im Schlepptau und der zweijähri­gen Tochter Johanna im Gepäck. Zudem noch ein zwielichtiger Typ namens Maxim. Als sie einen Hinweis erhalten, Artjom halte sich geschäftlich in Donezk auf, reisen sie ihm nach – der Beginn einer wilden Odyssee quer durch das Land.

Meine Meinung:
Teil 1 war ja schon gut aber dieser Band hier toppt ihn noch. Ich habe oft laut machen müssen, so viel Situationskomik war eingebaut. Paula ist mittlerweile an ihre "Russen" gewöhnt und wundert sich über ihr Verhalten schon gar nicht mehr. Wenn es für sie in "normalen" Bahnen läuft. Doch was Artjom sich dieses mal leistet, schlägt dem Fass den Boden aus. Die Charaktere sind genial ausgearbeitet und so wunderbar gestaltet, dass man sie einfach ins Herz schließen muß. Selbst Artjom, dem man beim Lesen oft Gift geben könnte, ist doch sehr bestrebt, dass seine Frau sich nicht aufregt da er den Familienfrieden bewahren will. Was ihm aber überhaupt nicht gelingt. Gegen die Übermacht von zwei Frauen (seiner Paula und seiner Mutter) hat er kaum ein Mitspracherecht. Darya, seine Mutter ist in dieser Geschichte wieder in Hochform. Eine Diva par excellence hat sie absolut JEDEN im Griff und wehe, es will irgendwer einem Familienmitglied schaden, dann wird sie zur Furie. Inbesondere wenn es um ihr Enkelkind geht. Auch spielt in diesem Band Paulas Mutter eine größere Rolle und Paula muss neben ihrem abtrünningen Mann auch noch zwei Mütter händeln. Na die können aber alle was erleben.

Cover:
Das Cover ist genauso bunt und lustig wie sein Inhalt.

Fazit:
Ein absolutes Gute-Laune-Buch mit tollen Charakteren, einer tollen und sehr turbulenten Geschichte und einer wunderbaren Location. Lest es, es versüßt euch den Tag.

5/5 Sterne

1 Kommentar:

  1. Ich bin noch nicht durch, aber es ist wirklich ein Buch bei dem man nicht anders kann als laut zu lachen, super ;-)

    AntwortenLöschen