Montag, 27. Oktober 2014

Canterbury Requiem - Gitta Edelmann



Verlag: Goldfinch
Autorin: Gitta Edelmann

Über die Autorin:
Derzeit lebt die Autorin in Bonn, von wo aus der Weg zu den Britischen Inseln nicht allzu weit ist. Gitta Edelmann ist Co-Autorin eines Schreibratgebers und leitet auch Seminare für kreatives Schreiben.

Zum Inhalt:
Es herrscht das typische englische Wetter, es regnet und kalter Wind fegt durch die Straßen Canterburys, als sich Ella nach der Chorprobe von Aileen verabschiedet. Einen Tag später ist Aileen tot. Erst sieht es wie ein Unfall mit Fahrerflucht aus, aber schon bald wird klar, dass Aileen starke Beruhigungsmittel im Blut hatte. Ella beginnt entschlossen in Aileens Leben nachzuforschen und stößt dabei auf einen mürrischen Professor, häkelnde alte Damen einen cleveren Nachbarsjungen, einen gutaussehenden, charmanten Mann und einen Detecitve Inspector, der ihr das Leben nicht unbedingt leichter macht.

Meine Meinung:
Ella fand ich von Anfang an phantastisch. Ich wurde mit diesem Charakter sofort warm. Sie ist ehrlich und hat das Herz am rechten Fleck. Bei ihren Nachforschungen stößt sie auf allerhand interessante Charaktere, die der Geschichte so richtig Schwung verleihen. Die Geschichte spielt in einer großartigen Location und ich konnte mich so richtig in Ellas derzeitigen Wohnort hineinträumen. Auch ich fühle, wie die Protagonistin, eine großen Sympathie für alles Englische und die dortige wundervolle Landschaft. Manche Gedanken von ihr haben mir regelrecht aus der Seele gesprochen. Die Charaktere sind durch die Bank weg, sehr facettenreich und authentisch. Man fiebert als Leser mit Ella mit und stellt eigene Vermutungen an. Oft dachte ich, jetzt hab ich es, aber dann nimmt die Geschichte eine Wendung, mit der der Leser nicht rechnet. Die Spannung bleibt bis zum Schluß erhalten und der tolle Schreibstil nimmt den Leser von der ersten Seite an gefangen.

Cover:
Das Cover ist toll gelungen und fängt die Stimmung der Geschichte super ein.

Fazit:
Ein spannender, kurzweiliger Kent-Krimi von dem ich hoffe, dass Ellas Geschichte noch nicht zu Ende erzählt ist.

5/5 Sterne

neugierig auf das Buch? Dann klickt hier:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen