Mittwoch, 17. Dezember 2014

Ich weiß, was Du gestern gedacht hast - Sarah Mlynowski



Verlag: Heyne fliegt
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Sarah Mlynowski

Über die Autorin:
Sarah Mlynowski, 26 Jahre alt, ist in Kanada geboren und aufgewachsen. Bereits während ihrer Studienzeit schrieb sie frech-fröhliche Kolumnen für ein Wochenmagazin. Mittlerweile sind vier Romane von ihr erschienen, die in mehrere Sprachen übersetzt wurden. Zauberei und Zungenküsse« ist ihr erstes Jugendbuch.

Zum Inhalt:
Du has(s)t Geheimnisse? Jetzt nicht mehr!

Eine Impfung mit Nebenwirkungen. Olivia und einige ihrer Freunde erleben nach der jährlichen Grippeimmunisierung an der New York Highschool etwas sehr Unerwartetes. Sie können plötzlich hören, was die Menschen, mit denen sie täglich zu tun haben, denken. Ihre Eltern, ihre Lehrer, ihre Mitschüler – keiner, der irgendetwas vor ihnen verbergen könnte.Nachdem der erste Schock überwunden ist, freuen sie sich zunächste darüber. Alles scheint plötzlich so einfach: Bei Prüfungen müssen sie nichts anderes tun, als sich neben den Klassenstreber zu setzen und seine klugen Gedanken aufzufangen. Sie können ihre jeweiligen Freunde und Freundinnen abservieren, ehe diese das tun. Und die geheimsten Wünsche und Sorgen der anderen zu kennen verleiht Macht. Doch wollen sie wirklich wissen, dass Tess schon lange in ihren besten Freund Teddy verliebt ist? Dass Mackenzie ihren Freund Cooper betrogen hat und nicht drüber hinwegkommt? Dass die Schulschwester früher als Stripperin arbeitete? Mehr und mehr wünschen sie sich ihre Ahnungslosigkeit zurück.

Meine Meinung:
Tolle Idee! Wer wünscht sich nicht, einmal die Gedanken von anderen lesen zu können und ihnen immer einen Schritt voraus zu sein? Doch auf Dauer kann so etwas ganz unschön und nervig und verletzend werden. Diese Erfahrung müssen auch die Kids dieser Geschichte machen. Sie merken plötzlich, dass die beste Freundin nicht nur nette Gedanken über einen hat. Wiederum schüchterne Schüler hörten, wie andere von ihnen geschwärmt haben. Das hatte einen positiven Effekt und gab mehr Selbstvertrauen. Auf die Dauer ist es aber sehr störend, wenn man ständig jemanden reden hört und das nicht ausblenden kann. Der Autorin ist hier ein ganz witziger Jugendroman gelungen und das Thema hat sie gut und glaubhaft rübergebracht. Die Charaktere kommen sehr authentisch rüber und der Schreibstil ist locker-leicht und lässt den Leser durch die Geschichte hindurchfliegen.

Cover:
Das Cover ist witzige, schrill und bunt, genauso wie die Geschichte.

Fazit:
Unterhaltsamer und lustiger Jugendroman, den man in einem Rutsch durchliest.

4/5 Sterne

1 Kommentar:

  1. Hey bin grad auf deinen blog gestoßen und der gefällt mir richtig gut ;)
    Ich hab das buh auch vor kurzem gelesen und es hat von mir auch 4 Punkte bekommen ;)
    LG Anna
    Vllt hast du ja Lust auch mal bei mir vorbeizuschauen
    http://annasvertraeumtebuecherwelt.blogspot.de/?m=1

    AntwortenLöschen