Mittwoch, 7. Januar 2015

Nur Liebe ist schöner - Gabriella Engelmann


Verlag: Dotbooks
Autorin: Gabriella Engelmann
Blogg Dein Buch

Über die Autorin:
Gabriella Engelmann, geboren 1966 in München, lebt in Hamburg. Sie arbeitete als Buchhändlerin, Lektorin und Verlagsleiterin, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Romanen, Kinder- und Jugendbüchern zu widmen begann.

Zum Inhalt:
Die drei Freundinnen Nelly, Inka und Tinette können ein Lied davon singen, dass das Konzept „Frau trifft Mann, sie werden glücklich“ allzu oft in der Umsetzung scheitert. Während sich Tinette meist in Männer verliebt, die ein bißchen zu verheiratet sind, wohnen hingengen Inkas Herzbuben viel zu weit entfernt. Nelly dagegen ist hoffnungslos romantisch - doch als sie einem echten Traumprinzen begegnet, fällt sie aus ihren rosaroten Wolken. Vermutlich wäre es besser, die drei würden ab sofort die Finger von den Kerlen lassen. Frauenfreundschaft ist doch auch viel wert! Aber Liebe ist schöner …

Meine Meinung:
Die drei Freundinnen sind sehr unterschiedliche Charaktere und sie sind seit Ewigkeiten befreundet. Sie ergänzen sich wunderbar und tun der jeweils anderen richtig gut. Jetzt ist der Zeitpunkt, an dem sie sich alle drei gleichzeitig verlieben. Das Chaos ist nun perfekt. Es war sehr lustig zu lesen in welche Situationen sich die jeweils Einzelnen hineinmanövrieren und wie die Freundinnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die Männer kommen mir dabei teils sehr unbeholfen vor und so richtig traue ich keinem. So unterschiedlich wie die Frauen sind auch deren Männer. Von arrogant über romantisch bis hin zu ein bißchen zu verheiratet ist alles vertreten. Der Schreibstil ist locker und lustig und man liest es in einem Rutsch durch. Das Buch ist voller Humor, Liebe, Chaos und Freundschaft. Es macht Spaß ein Teil dieses chaotischen Trios zu sein. Das Einzige, das mich etwas verwundert hat ist der Schluß. Für mich hört es irgendwie mitten in der Story auf, mir fehlt der richtige Abschluß. Wen ich etwas komisch fand ist Leander. Ihn kann ich überhaupt nicht einschätzen und sein Verhalten Nelly gegenüber ist extrem seltsam. Vom guten Aussehen mal abgesehen, kann ich mir nicht vorstellen, was sie an ihm findet. Die anderen beiden Männer fand ich sehr gelungen und ihren Macken und Schrullen, diesen waren sehr gekonnt in Szene gesetzt. Die Story ist nah am Leben und einige Leser werden sich sich manchen Szenen selbst wiederfinden.

Cover:
Das Cover gefällt mir supergut, hat schöne, ansprechende Farben und passt zu seiner bunten Geschichte.

Fazit:
Ein frecher und unterhaltsamer Frauenroman, perfekt für kalte Wintertage.

4/5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen