Dienstag, 3. Februar 2015

After Passion - Band 1 - Anna Todd



Verlag: Heyne
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Anna Todd

Über die Autorin:
Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann im texanischen Austin. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman AFTER PASSION konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen.

Zum Inhalt:
Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein good girl. Gleich an ihrem ersten Tag an der Washington State University trifft sie auf Hardin Scott. Ein Bad Boy der übelsten Sorte, unverschämt und unberechbar. Er ist das genaue Gegenteil von dem, was sich Tessa für ihr Leben wünscht. Zudem gutaussehend und er zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.

Meine Meinung:
Tessa ist wundervoll. Hübsch, klug, fleißig und voller Erwartungen für ihre Zukunft. Eine Freundin, auf die man sich immer verlassen kann. Sie habe ich von Anfang an gemocht, da sie sehr bodenständig ist und klare Ziele vor Augen hat. Hardin ist ein Bad Boy und ausgerechnet auf ihn muß Tessa an ihrem ersten Tag an der Uni treffen.Unverschämt und unberechenbar und zudem auch noch gutaussehend. Er übt eine magische Anziehung auf Tessa aus, aber sie auch auf ihn. Steph fand ich eigentlich auch sehr sympathisch, sie ist Tessas Zimmergenossin an der Uni. Total crazy und das genau Gegenteil von Tessa, gehört sie zu Hardins Clique. Die Mutter von Tessa ist sehr anstrengend und ein totaler Kontrollfreak was ihre Tochter betrifft.  Die Charaktere sind alle sehr gut ausgearbeitet und kommen dermaßen glaubwürdig rüber, dass sich der Leser mittendrin im Geschehen wiederfindet. Der Leser wird auf Reise der Extreme geschickt. Es werden Probleme wie ein kaputtes Elternhaus oder Gruppenzwang sehr geschickt eingewoben. Der Schreibstil ist so dermaßen fesselnd und die Geschichte hat ein unglaubliches Tempo. Man kommt überhaupt nicht dazu Luft zu holen, da ein Ereignis das nächste jagt. Man leidet und liebt mit Tessa und kann oft nur mit dem Kopf schütteln, wenn Hardin mal wieder voll "er selbst" ist. Trotz der 700 Seiten hatte ich das Buch in nicht ganz 2 Tagen durch. Es ist unmöglich das Buch aus der Hand zu legen. Der Schluß ist unglaublich und es endet mit einem extrem fiesen Cliffhanger. Als ich zu Ende gelesen hatte, dachte ich: WTF war das?? Zum Glück müssen wir nicht ewig auf die Forsetzung warten, denn im April kommt "schon" Band 2. So gespannt, wie es weitergeht, war ich schon lange nicht mehr bei einem Buch.

Cover:
Das Cover ist ein richtiger Eyechatcher. Wunderschön mit filigranen Zeichen und die Farben passen dermaßen gut zur Geschichte und haben ihren Sinn.

Fazit:
Ich durchlebte beim Lesen eine wahre Achterbahn der Gefühle, schwankend zwischen Liebe und Hass und mit absoluter SUCHTGEFAHR und... das Buch hallt Tage lang nach.

5/5 Sterne

1 Kommentar:

  1. Hallo Manu,

    dieses Buch und das Wort Suchtgefahr habe ich in der letzten Woche schoon oft gelesen.^^ Es wird wohl Zeit, herauszufinden, was dieses Buch bei mir auslöst. ;-)
    Sehr schöne Rezi, toller Blog, hier bleibe ich gern und hinterlasse ganz liebe Stöbergrüße.

    Hibi

    AntwortenLöschen