Donnerstag, 26. Februar 2015

Atlantia - Ally Condie



Ausgabeart:
Hardcover
Kategorien:
Jugendbuch / Ab vierzehn Jahren
Jugendbuch
ISBN: 978-3-8414-2169-2

Verlag: Fischer FJB
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Ally Condie

Über die Autorin:
Ally Condie lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in Salt Lake City, USA. Die phänomenal fesselnde Serie Cassia & Ky wurde in mehr als 30 Sprachen übersetzt und war ein überwältigender internationaler Erfolg.

Zum Inhalt:
Zwillinge.
Sie waren für ein gemeinsames Leben bestimmt.
Doch das Schicksal trennte sie.

In einer Welt, die in Wasser- und Landbevölkerung aufgeteilt ist, werden die Zwillingsschwestern Rio und Bay durch einen Schicksalsschlag getrennt. Bay tritt ihre Reise zur Oberfläche an. Rio bleibt in Atlantia zurück. Um ihre Schwester wiederzusehen, muss sie herausfinden, warum Wasser und Land getrennt wurden und welche wunderbare und zugleich zerstörerische Gabe die Frauen der Familie verbindet.

Meine Meinung:
Wie immer bei Büchern von Ally Condie habe ich etwas gebraucht, bis ich in der Geschichte drin war. Dann hat sie mich aber gefesselt. Die Idee der Geschichte finde ich ganz toll, das Oben und das Unten. Rio´s Faszination das Oben sehen zu können kann ich sehr gut nachvollziehen. Der Autorin ist es super gelungen, diese Sehnsucht in Worte zu fassen. Rio und Maire fand ich die zwei spannendsten Charaktere. Rio ist mutig und klug und hat klare Ziele vor Augen. Sie war mir gleich sehr sympathisch und ich konnte mich super in sie reinversetzen. Maire fand ich klasse gelungen. Geheimnisvoll und man weiß nie ob man ihr trauen kann oder nicht. Viele ihrer Handlungen haben einem beim Lesen auf die Palme gebracht, aber sie hat sich immer etwas dabei gedacht. Die anderen Charaktere der Geschichte fand ich etwas flach, diesen hätte man etwas mehr Leben einhauchen können. Leider fehlte mir auch etwas die Spannung. Atlantia wiederum war von der Autorin sehr bildreich beschrieben und man konnte sich beim Lesen ein gutes Bild von der Stadt machen.

Cover:
Das Cover finde ich genial und es fängt die Stimmung der Geschichte gekonnt ein.

Fazit:
Man kann sich beim Lesen eine schöne Zeit in Atlantia machen, auch wenn ich mir etwas mehr Spannung gewünscht hätte. Die Idee der Geschichte finde ich grandios, aber an der Umsetzung hätte die Autorin noch etwas feilen können.

3/5 Sterne

1 Kommentar:

  1. Aaah, bin noch ein wenig hin- und hergerissen...EIgentlich möchte ich es schon gerne lesen, andererseits ist Fantasy oft nicht so mein Ding....
    irveliest.wordpress.com

    AntwortenLöschen