Mittwoch, 18. Februar 2015

Schnucken gucken - Andrea Hackenberg



Verlag: Dromer Knaur
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Andrea Hackenberg

Über die Autorin:
Andrea Hackenberg, Jahrgang 1973, studierte Geisteswissenschaften und arbeitete danach bei einer Tageszeitung in Lüneburg als Journalistin. Heute ist sie als Redakteurin für ein Fachmagazin in Frankfurt am Main tätig.

Zum Inhalt:
Billi Sander, Umweltaktivistin und frisch gefeuerte Enthüllungsreporterin, landet da, wo sie nie wieder hinwollte: zu Hause. Knieftief im Dispo, heuert sie im Feuilleton der Lokalzeitung an, um wieder an Geld zu kommen. Unter Laienschauspielern, Freizeit-van Goghs und korrupten Landespolitikern muß sie feststellen, dass die Heide tatsächlich eine Kulturlandschaft ist. Und auch ihr Exfreund sieht besser aus, als sie ihn in Erinnerung hatte...

Meine Meinung:
Billi ist von der Sorte Mensch, die immer mit dem Kopf durch die Wand will . Um ihre Ziele zu erreichen, greift sie oft zu sehr drastischen Maßnahmen. Doch sie steht zu ihren "Taten". Es ist toll, wie sehr sie sich für die Umwelt einsetzt. Sie kämpft für die Schwachen egal ob Mensch oder Tier. Ich mußte sehr lachen, als sie ihren neuen Job bei der Grümmsteiner Zeitung annimmt und von einem Fettnapf in den anderen tapst. Billi ist so liebenswert und chaotisch. Auch Manolo, ihr Exfreund ist sehr gelungen. Die Wortgefechte, die sich beide liefern haben mich super unterhalten. Der Schreibstil ist flüssig, fesselnd und sehr unterhaltsam. Konflikte bleiben nicht aus, aber der Humor kommt auch nicht zu kurz. Alle Charaktere sind durch die Bank weg sehr gelungen und kommen sehr glaubhaft rüber. Jeder ist auf seine Art speziell und das Chaos ist vorprogrammiert. Die Geschichte enthält überraschende Wendungen, die teils doch sehr ans Herz gehen. Man merkt richtig beim Lesen, dass die Autorin wohl sehr viel Spaß beim Schreiben der Geschichte hatte.

Cover:
Das Cover ist einfach nur zauberhaft und ein echter Hingucker mit dieser süßen Schnucke.

Fazit:
Bei diesem Buch konnte ich richtig abschalten und herzhaft lachen. Die Charaktere sind irgendwie alle etwas durchgeknallt aber sehr liebenswert. Absolute Leseempfehlung.

5/5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen