Freitag, 10. April 2015

Tante Poldi und die sizilianischen Löwen - Mario Giordano



367 Seiten
ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-431-03914-6


Verlag: Lübbe
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autor: Mario Giordano

Über den Autor:
Mario Giordano, geboren 1963 in München, studierte Psychologie in Düsseldorf, schreibt Romane, Jugendbücher und Drehbücher (u.a. Tatort, Schimanski, Polizeiruf 110, Das Experiment). Er lebt in Köln.

Zum Inhalt:
Meerblick. Sonne. Ruhe. Mehr will Poldi nicht, als sie kurz nach ihrem sechzigsten Geburtstag von München nach Sizilien zieht. Aber sie hat nicht mit der Familie ihres verstorbenen Mannes gerechnet. Durch und durch Sizilianer wollen sie Poldi das Dolce Vita nahebringen. Soviel zu ihrer Ruhe, doch damit nicht genug, verschwindet auch noch Valentino und zwar spurlos. Dieser hat Poldi immer in Haus und Garten geholfen. Wo ist er nur, er wird doch nicht in die Fänge der Mafia geraten sein? Poldi macht sich natürlich auf die Suche und kreuzt dabei schon den Weg des attraktiven Commissario Montana ...

Meine Meinung:
Tante Poldi hat sich mit ihren 60 Jahren in der Heimat ihres verstorbenen Mannes niedergelassen: Sizilien. Mit der Absicht, sich dort "tot zu saufen", mit Meerblick, sozusagen. Doch sie hat nicht mit der Verwandtschaft ihres Mannes gerechnet. Diese nehmen Poldi unter ihre Fittiche und wollen ihr das Dolce Vita nahebringen. Poldi ist mir sofort ans Herz gewachsen mit ihrer liebenswürdigen und doch robusten Art. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund, scheut keine Konfrontation oder Auseinandersetzung und hat das Herz am rechten Fleck. Die Geschichte wird aus der Sicht ihres Neffen erzählt, was ich total gelungen finde. Wenn er seine Tante zitiert habe ich mich regelmäßig kaputt gelacht. Poldi kommt mit der italienischen Sprache zwar gut zu recht, doch wenn sie sich aufreget und über irgendetwas ärgert verfällt sie ins Bayerische. Die Situationskomik ist so gekonnt und passend eingesetzt und die Charaktere sind super ausgearbeitet und sehr authenthisch. Die Schlagabtausche zwischen den einzelnen Charaktere sind einfach nur großartig. Wie sie immer wieder Verehrer abwehren muß und dabei doch eigentlich nur einen Mord aufklären will ist sensationell. Poldis Leben war und ist voller Überraschungen und sehr interessanten Begnungen. Aber da soll sich der Leser selbst überraschen lassen. Der Schreibstil ist fesselnd und man liest das Buch in einem Rutsch durch. Ich hoffe, dass noch viele Bände folgen werden.

Cover:
Das Cover ist bunt, crazy und ein echter Hingucker.

Fazit:
Ein absoluter Gute-Laune-Krimi! Geht das überhaupt? Ja, die großartige Poldi machts möglich.

5/5 Sterne

1 Kommentar:

  1. Das Buch steht nun auch bereit im Regal und ich freue mich schon sehr darauf!!!
    Deine Rezi macht jedenfalls Lust auf Tante Poldi und Co!

    AntwortenLöschen