Samstag, 23. Mai 2015

Engelskalt - Samuel Bjork



Paperback, Klappenbroschur,  
544 Seiten,
ISBN: 978-3-442-48225-2
€ 12,99

Verlag: Goldmann
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autor: Samuel Bjork

Über den Autor:
Hinter dem Pseudonym Samuel Bjørk steht der norwegische Autor, Dramatiker und Singer-Songwriter Frode Sander Øien. Er wurde 1969 geboren, schrieb im Alter von 21 Jahren sein erstes Bühnenstück und veröffentlichte seitdem zwei hochgelobte Romane sowie sechs Musikalben. „Engelskalt“ ist sein erster Thriller. Derzeit lebt und arbeitet er in Oslo.

Zum Inhalt: (Klapptext)
Ein Spaziergänger findet im norwegischen Wald ein totes Mädchen, das mit einem Springseil an einem Baum aufgehängt wurde und ein Schild um den Hals trägt: „Ich reise allein.“ Kommissar Holger Munch beschließt, sich der Hilfe seiner Kollegin Mia Krüger zu versichern, deren Spürsinn unschlagbar ist. Er reist auf die Insel Hitra, um sie abzuholen. Was Munch nicht weiß: Mia hat sich dorthin zurückgezogen, um sich umzubringen. Doch als sie die Bilder des toten Mädchens sieht, entdeckt sie ein Detail, das bisher übersehen wurde – und das darauf schließen lässt, dass es nicht bei dem einen Opfer bleiben wird ...

Meine Meinung:
Ein 6-jähriges Mädchen wird tot an einem Baum aufgehängt gefunden. Das Ermittlerteam Holger Munch
und Mia Krüger nehmen sich diesem Fall an. Holger Munch ist ein kettenrauchender Polizist, der immernoch
mit seiner Scheidung zu kämpfen hat und Mia Krüger, vom Dienst einige Zeit freigestellt, hadert mit dem
Tod ihrer Zwillingsschwester. Die zwei Hauptfiguren sind sehr genau ausgearbeitet und man muss sie
und ihre Arbeitsweise einfach mögen. Der wirklich spannende Thriller kommt immer wieder mit neuen
Wendungen daher, sodass es nie langweilig wird, ihn zu lesen. Mia und Holger sind unermüdlich auf
der Suche nach dem Mörder, denn dieser wird nicht aufhören, wenn er nicht geschnappt wird. Aber ist es
überhaupt ein "er"? Es bleibt nicht bei einem Mord, das weiß Mia Krüger, denn sie entdeckt ein Detail
an dem ermordeten Mädchen, das sie erschaudern lässt...
 
Cover:
Das Cover ist düster und mit kalten, blutigen Farben gehalten. Man sieht ihm gleich an, dass es sich hier um einen Thriller handelt.

Fazit:
Mal wieder ein Thriller ganz nach meinem Geschmack. Tolle Idee, toller Schreibstil, klar und nicht verschnörkelt. Ein Roman der sicht wirklich lohnt gelesen zu werden. Hat mir sehr schöne Lesestunden bereitet.
 
5/5 Sterne (EVA)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen