Dienstag, 7. Juli 2015

Die Königin der Schatten - Erika Johansen


Paperback, Klappenbroschur,  
544 Seiten,
ISBN: 978-3-453-31586-0
€ 14,99

Verlag: Heyne
Kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Erika Johansen
Übersetzer: Kathrin Wolf

Über die Autorin:
Erika Johansen wuchs in der San Francisco Bay Area auf, wo sie heute noch lebt. Sie besuchte das Swarthmore College und wurde Anwältin. Eine Rede Barack Obamas über die Freiheit inspirierte sie zu ihrem Debütroman Die Königin der Schatten.

Zum Inhalt: Klapptext
Als Kelsea Glynn an ihrem neunzehnten Geburtstag den Thron des magischen Königreiches Tearling besteigt, tritt sie ein schweres Erbe an: Die mächtige Herrscherin des Nachbarlandes Mortmesne bedroht Tearling, das eigene Volk begegnet ihr mit Misstrauen, und an ihrem Hof findet sie einen Sumpf von Machtgier, Lügen und Intrigen vor. Kelsea weiß, sie darf sich keinen einzigen Fehler erlauben, wenn sie überleben will. Sie wird all ihren Mut, ihre Klugheit und Stärke brauchen, um eine wahre Königin zu werden – die legendäre Königin von Tearling . . .
Neunzehn Jahre lang führte die junge Prinzessin Kelsea Glynn ein abgeschiedenes Leben in der Obhut ihrer Pflegeeltern. Nun ist der Tag gekommen, an dem sie von der Leibwache ihrer verstorbenen Mutter an den Königshof zurückeskortiert wird, um die Herrschaft über das magische Königreich Tearling anzutreten. Doch Tearling ist ein armes Land, ständig bedroht von seinem mächtigen Nachbarn Mortmesne. Um ihre Herrschaft zu sichern, schloss Kelseas Mutter einst einen verhängnisvollen Pakt. Einen Pakt, dessen Konsequenzen Kelsea nun zu spüren bekommt, denn es trachtet ihr nicht nur die Rote Königin von Mortmesne nach dem Leben, auch ihr Hofstaat, schlimmer noch, ihr eigenes Volk misstraut ihr. Nur wenn sie einen Weg zu ihrem magischen Erbe findet, kann Kelsea ihre Untertanen vor Mortmesne schützen. Falls sie lange genug auf dem Thron sitzt. Falls sie lange genug überlebt . . .
Meine Meinung:
Bei diesem Buch bin ich etwas zwiegespalten. Der Anfang hatte mich sehr gefesselt und neugierig auf die weitere Geschichte gemacht. Aber es kamen ziemlich schnell zu Längen im Buch. Da wurde sehr ins Detail gegangen und ich hatte das Gefühl, dass die Autorin zu viel Infos in die Sätze packen wollte. Es ist irgendwie eine Mischung aus Dystopsie und Fantasy-Genre. Manche Dinge erscheinen mir doch sehr weit hergeholt und ich denke, die Autorin hat hier stellenweise zuviel gewollt und sich dabei etwas übernommen. Der Schreibstil wiederum fällt sehr positiv auf und die Geschichte wirkt dadurch sehr lebendig. Die Protagonistin Kelsea ist mir aber gleich ans Herz gewachsen, sie ist eine junge Frau  mit viel Mut, Intelligenz und sie ist extrem willensstark. Schwierige Umstände nimmt sie hin und versucht sie zu meistern, ohne darüber zu jammern. Zwar verfügt sie über eine Menge Selbstzweifel, aber Mace, ihr Wächter schafft es immer, sie wieder in den Griff zu bekommen. Manchmal kam er mir aber doch recht frech vor, weil es sich in seiner Position zuviel herausnimmt. Andere Charaktere hätten etwas besser ausgearbeitet sein können, sie werden irgendwie hoch geprießen und kommen dann doch leider nur etwas langweillig rüber. Die Reise nach Tearling zieht sich leider über sehr viele Seiten. Er im sogenannten letzten Buch des Romans kommt dann wieder Spannung auf und auch das Ende wirkt glaubwürdig.

Cover:
Das Cover gefällt mir sehr gut mit seinen düsteren und magischen Farben, es zieht auf jeden Fall die Blicke auf sich.

Fazit:
Die Geschichte hat durchaus Atmosphäre und der Schreibstil hat mir auch gut gefallen. Allerdings konnte sie mich dauerhaft fesseln und in ihre Welt ziehen. Hier ist das Potenzial der Geschichte leider nicht ausgeschöpft.

3/5 Sterne

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Manuela! ☺

    Ich hoffe, dass ich dich noch nicht gefragt habe, falls doch, bitte verzeih' mir ...
    Hast du schon vom Bloggernetzwerk gehört? Wenn nicht, dann lass' ich dir mal eben den Link zum Hintergrund des Blogprojekts da:
    https://bloggervernetzt.wordpress.com/an-blogger/
    Jedenfalls bin ich dort seit etwa seit März 2015 Mitglied und würde mich sehr freuen, wenn ich deine Rezension hier zu "Die Königin der Schatten" verlinken dürfte. (Und mit deiner Erlaubnis hoffentlich auch in Zukunft ein paar deiner Rezensionen?)
    Und hier sende ich dir noch einen Beispiellink, wie das Ganze im Endeffekt aussieht:
    https://bloggervernetzt.wordpress.com/2015/07/01/tearling-01-die-konigin-der-schatten-von-erika-johansen/

    Über eine kurze Antwort (gerne hier, ich schaue wieder vorbei) würde ich mich sehr freuen!
    Ganz lieben Gruß ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen