Mittwoch, 5. August 2015

Liebe ist was für Idioten wie mich - Sabine Schoder


 
Paperback
Preis € (D) 12,99
ISBN: 978-3-7335-0151-8

Verlag: Fischer
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Sabine Schoder

Über die Autorin:
Sabine Schoder, Jahrgang 1982, hat Graphikdesign in Wien studiert und einige Partys in dunklen Bars gefeiert. Ob sie ihren Jay Feretty dort gefunden hat, bleibt ein Geheimnis. Heute lebt sie fernab vom Großstadttrubel in Vorarlberg. ›Liebe ist was für Idioten. Wie mich.‹ ist ihr Debüt.

Zum Inhalt: Klapptext
Eine Liebesgeschichte, so echt, dass sie weh tut – und so berauschend, dass sie süchtig macht

Optimistisch gesehen ist Vikis Leben eine Vollkatastrophe. Da kann man schon mal aus Frust ein paar Tüten zu viel rauchen. Da kann es auch passieren, dass man nach einem Konzert mit dem Sänger der Band im Bett landet, obwohl man den eigentlich total bescheuert findet.

Wirklich.
Kein großes Ding.
So was passiert.
Aber ausgerechnet ihr?
Nein!
Ganz.
Sicher.
Nicht.

Oder vielleicht doch?

Meine Meinung:
Liebe? Das ist nichts für Viki. Sie hat in ihrem jungen Leben schon viel mitmachen müssen. Zudem muß sie sich mit einem Vater rumschlagen, der alkoholsüchtig ist und überhaupt nichts auf die Reihe bekommt. Viki ist ihm ein ständiger Dorn im Auge und auch umgekehrt ist es nicht anders. Dass sie ausgerechnet, mit dem eigentlich ziemlich bescheuerten, Jay Ferrety im Bett landet kann sie sich selbst nicht erklären. Bewundernswert finde ich, wie sehr sie alles mit Humor nimmt und sich nicht unterkriegen lässt. Zu ihrer besten Freundin Mel und ihrer Familie hat sie ein richtig familäres Verhältnis und kann so auf Abstand zu ihrem bekloppten Vater gehen. Doch sie hat die Rechnung ohne Jay gemacht. Er stellt ihr Leben nämlich komplett auf den Kopf und auch seine Familie ist sehr liebenswert. Doch irgendwas verheimlicht er ihr. Bei beiden geht ganz langsam eine Veränderung vor sich, die sich im Laufe der Geschichte entwickelt. Jay ist eigentlich genau das, was Viki braucht und was ihr das ganze Leben lang gefehlt hat. Diese Geschichte war ganz wundervoll zu lesen. Man erlebt eine Achterbahnfahrt der Gefühle und kann das Buch nicht aus der Hand  legen. Die Charaktere sind super ausgearbeitet, extrem facettenreich und sehr authentisch. Man hofft, liebt und ärgert sich beim Lesen und der Schlagabtausch zwischen den einzelnen Charakteren ist einfach nur witzig und punktgenau platziert. Es war sehr spannend und fesselnd die Charaktere durch ihre Geschichte zu begleiten. Der Schreibstil nimmt den Leser gefangen und ist zudem hochemotional. Dass Viki und Jay aus sehr verschiedenen Schichten stammen, bringt die Autorin toll rüber und sie schafft es, diese zu verbinden und es passt einfach. Probleme, der Kids, wie z.B. Drogen- oder Alkoholkonsum werden hier nicht verharmlost, aber in einer jugendlichen Sprache verarbeitet, die sehr verständlich ist. Die Geschichte zieht den Leser in ihren Bann und lässt ihn nur so durch die Seiten durchfliegen.

Cover:
Das bunte, witzige Cover lässt einen locker leichten Jugendroman erwarten, aber der Leser wird mit noch viel mehr belohnt.

Fazit:
Ein ganz wundervolles Jugendbuch, mit viel schockierenden, traurigen aber auch wunderschönen Momenten, mit Liebe ganz viel Gefühl.  Eines der besten Jugendbücher, das ich seit Langem gelesen habe. Ein großartiges Debüt einer Autorin von der wir hoffentlich noch viel mehr lesen dürfen. 

5/5 Sterne

1 Kommentar:

  1. Mit hat es auch sehr gut gefallen! Habe jedoch das Hörbuch gehört! LG

    AntwortenLöschen