Donnerstag, 27. August 2015

Mukadis - Seelenverbundene (Peris Night 3) - Eva Maria Klima


kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Eva Maria Klima

Über die Autorin:
Eva Maria Klima, studierte Informatikerin, begann während der Kinderbetreuungszeit ihres zweiten Kindes mit dem Schreiben ihres ersten Romans Peris Night Terakon und entdeckte darin ihre große Leidenschaft.

Zum Inhalt: Klapptext
Melanie erwacht in Hugorios Villa aus einem monatelangen Koma. Ihre mystische Verbindung zu dem Unbekannten, der sie schon mehrmals gerettet hat, befreit sie aus ihrem geistigen Gefängnis und holt sie ins Leben zurück. Da sie ihre Pflicht den Drachen gegenüber erfüllt hat, macht sie sich in dem Glauben, dass ihrer Beziehung mit Michael keine Gefahr drohe, auf die Suche nach ihren Eltern und hofft, endlich mehr über ihre Herkunft zu erfahren. Sie ahnt jedoch nicht, dass es noch jemanden gibt, der ein sehr großes Interesse an ihr hegt und dessen geheime Machenschaften ihren Wunsch nach Selbstbestimmung gefährden.

Meine Meinung:
Es handelt sich hier um Band 3 der Peris Night Reihe und er hat mich wieder total geflasht. Das Tempo ist unglaublich, man kommt überhaupt nicht zum Luftholen, da ständig was passiert. Die Ereignisse überschlagen sich regelrecht und es passieren Dinge, die man nicht vorhersehen kann. Ich dachte so oft beim Lesen: Das ist jetzt nicht wirklich passiert, oder??? Da hat es die Autorin doch fertiggebracht, dass ich an einer Stelle sprachlos vor dem Reader saß. Melanie entwickelt sich von Band zu Band weiter und sie ist längst nicht mehr die schüchterne Frau vom Anfang. Sie weiß mittlerweile wie alle ticken und wie sie ihre "Lieben" um sich herzum zu händeln hat. Trotz allem scheint immer alles schief zu gehen und sie wird bevormundet, keiner hört auf sie, jeder weiß immer alles besser. Aber so leicht lässt sie sich nicht einschüchtern. Am Ende dieser turbulenten und sehr spannenden Geschichte, mag ich noch ganze drei Charaktere. Alle anderen sind momentan für mich nur eins: ein fieses Pack. Ich bin mal gespannt, wie lange das so bleibt und was sich in Band 4 alles ereignet. Denn eins habe ich bei diesen drei Bänden festgestellt. Meine Sympathie für die Charaktere ist ein ständiges Auf- und Ab.

Cover:
Die roten Feuerfarben finde ich super und sehr passend.

Fazit:
Der Autorin ist es gelungen, mich mehrmals zu überraschen und sie hat es doch tatsächlich geschafft, dass ich einmal sogar richtiggehend sauer auf sie war. Wenn eine Geschichte so ein Gefühlschaos in mir auslöst, dann ist sie supergut geschrieben, dann das passiert mir nicht allzu häufig. Ich sehne den nächsten Teil regelrecht herbei.

5/5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen