Montag, 14. September 2015

Die Tote Nr. 12 - James Patterson


  • Broschiert: 384 Seiten
  • ISBN-10: 3809026557
  • Euro 14,99

Verlag: Limes
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autor: James Patterson
Übersetzer: Leo Strohm

Über den Autor:
James Patterson, geboren 1947, war Kreativdirektor bei einer großen amerikanischen Werbeagentur. Seine  Romane der packenden Thrillerserie um Detective Lindsay Boxer und den „Women´s Murder Club“ erreichen regelmäßig die Spitzenplätze der internationalen Bestsellerlisten. James Patterson lebt mit seiner Familie in Palm Beach und Westchester, N.Y.

Zum Inhalt: Klapptext
Das Verbrechen schläft nie …

Lindsay Boxer hat gerade eine Tochter zur Welt gebracht und genießt die Zeit zu Hause mit ihrem Baby. Doch das unbeschwerte Glück währt nicht lange, denn sie wird zurück zum Dienst beordert: Die Freundin eines bekannten Sportlers wurde erschossen. Ihre Leiche verschwand wenig später spurlos aus der Rechtsmedizin. Außerdem sagt ein exzentrischer Englischprofessor regelmäßig Mordfälle voraus, die kurz darauf exakt wie beschrieben eintreffen. Die Polizei tappt in beiden Fällen völlig im Dunkeln. Doch Lindsay Boxer steht eine noch größere Herausforderung bevor: Ein verurteilter Serienmörder hat nach ihr verlangt und will ihr seine dunkelsten Geheimnisse anvertrauen …

Meine Meinung:
 Der Thriller beginnt mit der Geburt des Kindes der Polizistin Lindsay Boxer, die wenige Wochen
später wieder ihren Dienst aufnehmen soll. Denn es gibt geheimnisvolle Fälle in San Francisco, die die Polizei in Atem hält. Dann gibt es den Englischprofessor Dr. Judd, der die Morde voraussieht und ständig bei der Polizei präsent ist. Seine Prophezeihungen bewahrheiten sich.
Und die Anwältin Yuki, die aufs beste vorbereitet ist um einen vermeintlichen Mörder hinter Gitter zu bringen. Als dann plötzlich ein verurteilter Serienkiller aus dem jahrelangen Koma erwacht und die Polizistin Lindsay Boxer sprechen will, ist diese völlig aus dem Häuschen. Er möchte ihr auf die Sprünge helfen und ihr erzählen was wirklich mit seinen Opfern geschah...
Die Charaktere sind gut beschrieben und der Erzählstil, der immer in kurzen Kapiteln geschrieben ist, hält die
Spannung aufrecht. Dieser Thriller ist leicht und schnell zu lesen.
 
Cover:
Das Cover hat tolle kalte Farben, passt zur Geschichte und fällt auf jeden Fall gleich ins Auge.

Fazit:
Es war mein erster Roman von Patterson, ich hatte viel Freude bem lesen. Für mich hätte es noch etwas härter sein können und wie ich gelesen habe, sind die bisherigen Bücher von ihm noch packender. Alles in allem war es keine vergeudete Zeit diesen Roman zu lesen und ich kann ihn durchaus weiter empfehle

4/5 Sterne (Eva)

1 Kommentar:

  1. Klingt so, als könnte er mir gefallen, der Thriller!!
    Liebe Grüße Heike von Irve liest

    AntwortenLöschen