Sonntag, 6. März 2016

Basar der bösen Träume - Stephen King

  • Gebundene Ausgabe: 768 Seiten
  • Euro 22,99
  • ISBN-10: 3453270231
Verlag: Heyne
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autor: Stephen King
Übersetzer: Ulrich Blumenbach u.a.

Über den Autor:
Stephen King wurde am 21. September 1947 in Portland/Maine, USA geboren. Er zählt zu den erfolgreichsten Autoren des späten 20. Jahrhunderts.

Zum Inhalt: Klapptext
Abermals legt Stephen King, u. a. Träger des renommierten »O.-Henry-Preises«, eine umfassende und vielseitige Kurzgeschichtensammlung vor. Von den insgesamt 20 Storys wurden bislang erst drei auf Deutsch veröffentlicht. Die Originale erschienen teilweise in Zeitschriften; andere sind bislang gänzlich unveröffentlicht.

Nicht immer blanker Horror, aber immer psychologisch packend und manchmal schlicht schmerzhaft wie ein Schlag in die Magengrube – Geschichten, die uns einladen, Stephen Kings Meisterschaft im Erzählen aufs Neue beizuwohnen, oder, wie er selbst in seinem Basar der bösen Träume ausruft: »Hereinspaziert, ich habe die Geschichten eigens für Sie geschrieben. Aber seien Sie vorsichtig. Bestenfalls sind sie bissig und schnappen zu.«

Meine Meinung:
Stephen King hat diesmal 18 Kurzgeschichten und 2 Gedichte in sein neues Buch gepackt. Ich lese zwar Romane lieber, aber trotz alledem haben mich die Geschichten überzeugt. Jede Geschichte ist einem Menschen gewidmet, der Stephen King wichtig ist. Eine Geschichte erinnert an Christine, sie ist super spannend und das Ende verblüfft. Eine andere Geschichte ist etwas melancholisch, aber einfach toll zu lesen. Aber alle Geschichten haben natürlich mit dem Tod zu tun, auf die eine oder andere Weise. Stephen King hat einen Stil der mich immer wieder in seinen Bann zieht. Er ist vielseitig, die Personen und Handlungsorte sind detailgetreu beschrieben, so das es eine Freude ist, diese Bücher zu verschlingen. Manch eine Geschichte ist rasant und schnell und andere tasten sich langsam vor und Gänsehaut ist vorprogrammiert. Genau mein Ding.

Cover:
Das Cover hat mich magisch angezogen. In typischer King-Manier ist es düster und doch kann man seinen Blick nicht abwenden und MUSS die Geschichte einfach lesen.

Fazit:
Jedes Buch von Stephen King ist auf seine einzigartige Weise mitreissend. Ob Roman oder Kurzgeschichte, er ist einfach der Meister des Horrors. Dieses Buch war wieder ein Genuß und ich kann es nur empfehlen. Ich freue mich auf weitere Werke von ihm.

5/5 Sterne (Rezi von EVA)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen