Sonntag, 3. April 2016

Ada von Goth und das Vollmondfest - Band 2 - Chris Riddell



  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
  • Euro 14,99
  • ISBN-13: 978-3737351638
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
Verlag: Fischer Sauerländer
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autor: Chris Riddel
Übersetzer: Thomas Merk

Über den Autor:
Chris Riddell studierte Illustration in Brighton und hat zahlreiche Bilderbücher illustriert. Seine Figuren sind bekannt für ihren Witz und ihre faszinierenden Details. Er schuf u. a. Cover für die Kult gewordenen Bücher von Terry Pratchett und schrieb mit Paul Stewart die Bestsellerserie ›Die Klippenland-Chroniken‹.

Zum Inhalt: Klapptext
Schloss Gormengraus ist in Aufruhr, denn das große Vollmondfest steht an. Aus dem ganzen Land kommen Starköche, um die köstlichsten Speisen zuzubereiten und in einem Backwettbewerb gegeneinander anzutreten. Doch der zwielichtige Butler Maltravers benimmt sich wieder höchst verdächtig. Und bei der ganzen Aufregung scheinen alle Adas Geburtstag vergessen zu haben!
Mit wunderschönen Illustrationen, rot glänzendem Buchschnitt und Silberfolienprägung

Meine Meinung:
Hier erleben wir das zweite Abenteuer von Ada. Diesmal geht es etwas ruhiger und entspannter los. Ada hat Geburtstag, aber wahrscheinlich erinnert sich sowieso niemand daran. Denn alle sind in heller Aufregung wegen dem Vollmondfest. Die Geschichte hat diesmal ein etwas langsamers Tempo und man bekommt als Leser viele Informationen, Ada lernt neue Menschen kennen und das Vollmondfest muß vorbereitet werden. Das Highlight für mich diesmal, war weniger die Spannung in der Geschichte, als die unsagbar interessanten und skurrilen Charaktere. Zum Wettbacken wurde nur die Creme de la Creme der Küchenchefs eingeladen. Sei es der Dichtende Konditor, die Wuscheligen Wanderköche, Nigellina Sugarspoon (soll bestimmt die englische Köchin Nigella Lawson darstellen) oder Gordon Ramsgate (abgeleitet vom Spitzenkoch Gordon Ramsey). Die Zeichnungen runden die Story gekonnt ab und man bekommt eine sehr plastisches Bild der jeweiligen Charaktere. Diese Namensspielerreien finde ich wieder mal großartig. Die Situationskomik ist sehr gekonnt und geschickt eingesetzt und macht diese Geschichte zu einem wahren Lesegenuß. Es hat großen Spaß gemacht, zusammen mit diesen wunderlichen und herrlich skurril/abgedrehten Bewohnern von Schloß Gormengraus das Vollmondfest vorzubereiten.

Cover:
Das Cover ist wieder superschön gestaltet. Nicht ganz so aufwending wie bei Band 1, aber ein absoluter Hingucker, bei dem es viel zu entdecken gibt.

Fazit:
Ich bin ein riesen Fan von Ada und hoffe es wird noch viele Abenteuer von ihr geben.

5/5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen