Sonntag, 17. April 2016

Herzflattern mit Karamell - oder wie ich in zwei Wochen mein Leben ruinierte - Erin Gough


  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Euro 15,99
  • ISBN-13: 978-3737340281
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Verlag: Fischer KJB
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Erin Gough
Übersetzer: Yvonne Hergane

Über die Autorin:
Erin Gough gewann 2013 mit dem Manuskript zu ihrem Debüt ›Herzflattern mit Karamell oder Wie ich in zwei Wochen mein Leben ruinierte‹ einen Nachwuchspreis. Zuvor veröffentlichte sie Kolumnen und Kurzgeschichten. Sie lebt in Sydney, Australien, und liebt Karamell-Milchshakes und Kaffee über alles.(Quelle Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
Ein eigenes Café leiten – das ist doch viel besser als lernen!

Als Delilahs Vater auf Weltreise geht, muss die Siebzehnjährige plötzlich alleine sein Café in Sydney leiten, das ›Flywheel‹. In die Schule will sie sowieso nicht mehr. Außerdem hat sie vom Café aus den perfekten Blick auf Rosa, die Kellnerin im Restaurant gegenüber. Für sie und ihren besten Freund Charlie wird das ›Flywheel‹ ihre eigene kleine Welt. Doch dann scheint sich alles und jeder gegen Delilah zu verschwören, und sie muss sich der entscheidenden Frage stellen: Wie viel Flywheel-Spezial-Karamell-Milchshake braucht man wirklich, um ein ruiniertes Leben zu retten?

Meine Meinung:
Die Thematik der Geschichte muß dem Leser liegen. Da ich mich aber in die Liebesgeschichte nicht hineinträumen und mich auch nicht mit ihr identifizieren konnte, war es für mich einfach eine Geschichte, die mich emotional nicht berühren konnte. Eigentlich bin ich selbst Schuld, da ich den Klappentext etwas aufmerksamer hätte lesen sollen. Das eine, für mich beim Lesen wichtige Detail, entging mir somit und in Verbindung mit dem supersüßen Cover, hatte das Buch gleich meine Aufmerksamkeit. Ich möchte beim Lesen mit den Charakteren verschmelzen und meine Gefühlen sollen Achterbahn fahren und das konnte hier nicht passieren. Delilah tat mir sehr leid, da ich finde, dass das Mobbing und Drangsalieren in unserer heutigen Zeit komplett fehl am Platze ist. Die Charaktere kamen sympathisch rüber und ihr Handeln war mir verständlich und nachvollziehbar. Der Schreibstil ist amüsant und locker und der Autorin gelingt es auch, dieses ernste Thema geschickt umzusetzen. Wie wichtig das Thema Freundschaft und Zusammenhalt in schweren Zeiten ist, ist toll umschrieben und ohne diese wäre Delilah wohl komplett verloren gewesen.

Cover:
Das Cover ist witzig, bunt, sehr ansprechend und lässt die ernste Thematik, die sich hinter der Geschichte verbirgt überhaupt nicht erahnen.

Fazit:
Eine Geschichte, die sensibel von der Autorin behandelt ist, aber mit der ich aufgrund der Thematik leider nicht verschmelzen konnte.

3/5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen