Dienstag, 5. April 2016

Taxi Gourmet - Auf der Suche nach dem Geschmack des Lebens und der Liebe - Layne Mosler

  • Broschiert: 416 Seiten
  • Euro 14,99
  • ISBN-13: 978-3426301098

Verlag: Droemer TB
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Layne Mosler
Übersetzer: Sabine Thiele

Über die Autorin:
Seit sie denken kann, ist gutes Essen Layne Moslers große Leidenschaft. Zehn Jahre lang träumte sie von einem eigenen Restaurant in San Francisco, aber dann erkannte sie, dass Kochen unter Zeitdruck nicht ihr Ding ist. So verlegte sie sich stattdessen aufs Schreiben und erfand den Kultblog „Taxi Gourmet“. Layne Mosler lebt in Berlin.

Zum Inhalt: Klapptext
Layne Mosler ist Anfang 30 und auf der Suche: nach Abenteuer und gutem Essen. In Buenos Aires bittet sie aus einer Laune heraus einen Taxifahrer, sie zu seinem Lieblingsrestaurant zu fahren. So kommt sie nicht nur zum besten Steak, das sie je gegessen hat, sondern zudem auf eine Idee, die ihr Leben verändert. Von nun an lässt sie sich regelmäßig von Taxifahrern zu deren kulinarischen Geheimtipps entführen. Ihre Reise führt sie weiter nach New York, wo sie sich selbst ans Steuer eines Yellow Cabs setzt, und schließlich nach Berlin. Dort begegnet ihr nicht nur via Taxifahrt die beste Currywurst, sondern auch die große Liebe.

Meine Meinung:
Man merkt schon beim Lesen, dass sehr viel vom Leben der Autorin in der Geschichte steckt. Das finde ich großartig, das macht die Story so authentisch. Sie lässt uns teilhaben an ihrer Suche nach dem Platz in ihrem Leben. Ich hatte das ganze Buch über Hunger, weil die Autorin es schafft, das Essen, welches sie auf ihrer Reise kostet, so wunderbar zu beschreiben. Man hat plötzlich den Geruch in der Nase und sieht die Teller mit den Köstlichkeiten direkt vor sich stehen. Genuß spielt in ihrem Leben eine große Rolle und ihre Ideen, neue Restaurants und Geheimtipps zu entdecken, fand ich ganz wunderbar. Sie lernt Tango tanzen und verinnerlicht die Gefühle, die die Menschen dabei empfinden. Man spürt die Leidenschaft und die Lebensfreude beim Lesen. Sie hat einen Foodblog für den sie Restaurant testet. Sie zeigt und Buenos Aires, führt uns nach New York und schlußendlich nach Berlin. Der Erzählstil ist sehr fesselnd und führt uns durch eine Geschichte voll Leidenschaft, Vertrauen, Freundschaft und Liebe. Das Einzige, das mich bei meinem Lesefluss etwas gestört hat, waren die vielen Zitate in Spanisch. Da ich der Sprache leider nicht mächtig bin mußte ich viele Zeilen überspringen. Die Übersetzung wird zwar gleich mitgeliefert, aber das war mir doch etwas too much an für mich fremden Wörtern.

Cover:
Das Cover haut mich jetzt leider nicht so aus den Socken, da hätte mir etwas Stimmigers gewünscht. as Auge ißt ja bekanntlich mit. Aber es kommt ja auch auf den Inhalt an und der ist toll.

Fazit:
Eine wunderbare Reise voller Leidenschaft, purem Genuß und der großen Liebe.

4/5 Sterne

Kommentare:

  1. Huhu!

    Lieben Dank für deine Rezi! Ich hab von dem Buch zwar bisher noch nie etwas gehört, aber es klingt interessant :). Und ich schätze, man kann es auch stückchenweise lesen, immer nur ein paar Seiten, ohne das Gefühl zu haben, sofort weiterlesen zu müssen, oder? Ich suche nämlich grad so etwas als Abwechslung zu den Lernunterlagen meines Human Resource Management Kurses ;).

    Liebe Grüße
    Marie

    PS: Wenn ich mal den Grammatikfreak raushängen lassen darf - es heißt "Klappentext" ;).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      ja absolut, man ist immer gleich wieder drin.

      Da haste recht, danke für die Info ;)

      Löschen