Donnerstag, 12. Mai 2016

Wildrosensommer - Gabriella Engelmann

  • Broschiert: 400 Seiten
  • Euro 9,99
  • ISBN-13: 978-3426518458
Verlag: Knaur TB
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Gabriella Engelmann

Über die Autorin:
Die gebürtige Münchnerin entdeckte in Hamburg ihre Freude am Schreiben und fühlt sich im Norden pudelwohl. Nach Tätigkeiten als Buchhändlerin, und Verlagsleiterin genießt sie die Freiheit des Daseins als Autorin von Romanen, Kinder- und Jugendbüchern. (Quelle Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
Im Licht der glitzernden Nachmittagssonne sieht es beinahe aus wie ein Schlösschen. Ein verwunschenes Schlösschen mitten auf der Elbe. Tatsächlich aber ist es ein Hausboot, das der allein erziehenden Mutter Aurelia in einem Bildband ins Auge fällt. Nun lässt die Sehnsucht nach einem idyllischen Zuhause wie diesem sie nicht mehr los. Denn seit dem plötzlichen Verschwinden ihres Mannes Nic fühlt Aurelia sich einsam und entwurzelt. Als sich wenig später die Gelegenheit ergibt, dieses Hausboot zu kaufen, sieht sie darin einen Wink des Schicksals – und zieht schon wenige Wochen später mit ihren widerstrebenden Töchtern, Katze Momo ,und vielen Träumen im Gepäck von München vor die Tore Hamburgs. Für die gelernte Floristin sind die Vier- und Marschlande mit ihren Rosenhöfen, alten Bauernkaten, Deichen und zahllosen Gärten ein Paradies. Doch auch Rosen im Paradies haben ihre Dornen …

Meine Meinung:
Aurelia ist eine starke Frau, die aber auch ihre verletzliche Seite zeigen kann. Sie kämpft wie eine Löwin wenn es drauf ankommt und hilft wiederum auf der anderen Seite, wo sie nur kann. Ihre Freunde können sich hundert Prozent auf sie verlassen. Ihre Faszination fürs Esoterische passt ganz hervorrangend zu ihrer derzeiten Lebenssituation und ist an manchen ausführlich erklärt. Das konnte sogar mein Interesse wecken und ich habe die Passagen verschlungen. Sie ist mir gleich ans Herz gewachsen, aber mein heimlicher Liebling ist ihre beste Freundin Coco. Diese, ganz Dame von Welt, und herrlich unkonventionell, gibt Aurelia gerne einen Schubs in die richtige Richtung. Facettenreiche Charaktere haben mir eine tolle Lesezeit beschert. Kätzchen Momo war einfach nur entzückend und ich hätte sie die ganze Zeit über knuddeln können. Und manchmal blitzte beim Lesen Jolanda vor meinem Auge auf, grins (eingefleischte Fans der Autorin wissen wovon ich hier rede ;). Die Geschichte hat einen ernsten und sehr spannenden Hintergrund, der geschickt in eine wunderschöne Story verpackt ist. Die Vier- und Marschlande werden von der Autorin mit großer Liebe zum Detail beschrieben und man fühlt sich dort sofort wohl. Ich konnte die Rosen förmlich riechen und mich beim Lesen total entspannen.

Cover:
Das Cover ist wunderschön romantisch und passt perfekt zur Geschichte, man kann den Duft der Rosen förmlich riechen.

Fazit:
Bei Bücher von Gabriella Engelmann bekomme ich immer Fernweh. Sie beschreibt die Landschaften so wunderbar und liebevoll, dass das Lesen einem Urlaubstag gleichkommt.

 
5/5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen