Mittwoch, 6. Juli 2016

Lady Midnight - Die dunklen Mächte - Band 1 - Cassandra Clare

  • Gebundene Ausgabe: 832 Seiten
  • Euro 19,99
  • ISBN-13: 978-3442314225
Verlag: Goldmann
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Cassandra Clare
Übersetzer: Franca Fritz/Heinrich Koop

Über die Autorin:
Cassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Cassandra Clare lebt mit ihrem Mann, ihren Katzen und einer Unmenge an Büchern in einem alten viktorianischen Haus in Massachusetts. (Quelle Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer dieses dunklen Krieges wurden, sondern dass sie aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Eine mysteriöse Mordserie sorgt für große Unruhe in der Unterwelt. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen, ähnliche Zeichen wie sie auch auf den Körpern von Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie dafür ihren engsten Vertrauten und Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr bringt …

Meine Meinung:
Lady Midnight - Die Dunklen Mächte - ist der Start einer neuen Reihe. Die Geschichte beginnt 5 Jahre nach Heavenly Fire und ihrem Fokus steht Emma Carstairs. Das Leben der Schattenjäger und Schattenweltler ist durch den dunklen Krieg total aus dem Ruder gerissen und der kalte Frieden beeinflußt deren aller Leben. Emma steckt in einer Zwickmühle. Da ihr der kalte Frieden jegliche Zusammenarbeit mit den Feenwesen untersagt, weiß sie nicht, was sie tun soll. Da sie diese braucht um in ihrer eigenen Sache Licht ins Dunkle zu bringen. Man ist sofort in der Geschichte drin und diese hat auch gleich ein hohes Tempo. Die Ereignisse überschlagen sich regelrecht und Emma gefällt mir richtig, richtig gut. Julian ist ihr Parabatai und auch das macht ihr Sorgen, da die Regel zwischen Parabatais nicht immer einfach sind. Die beiden haben mir supertoll gefallen und sie harmonieren so gut zusammen. Überhaupt ist Julian sehr verantwortungsbewusst und stark und lässt sich keine Schwäche anmerken, auch wenn ihm manchmal alles über den Kopf wächst. Seine Gedanken und Gefühle konnte ich sehr gut nachvollziehen und es ist bewunderswert, wie er mit schwierigen Situationen umgeht. Die Liebesgeschichte ist alles andere als einfach und man fiebert regelrecht mit. Die Autorin versteht es gewohnt sensationell, mit den Gefühlen des Lesers zu spielen und diesen immer wieder auf falsche Fährten zu locken. Da meint man eine Figur mittlerweile gut zu kennen, aber von von wegen.... Die Phantasie der Autorin ist sehr gewaltig und sie weiß ihre Charaktere super in Szene zu setzen. Der Schreibstil ist extrem fesselnd und spannend und man kann das Buch nicht aus der Hand legen. Die Geschichte ist sehr komplex, sehr gut ausgearbeitet, facettenreich und in sich schlüssig.

Cover:
Das Cover gefällt mir supergut und es passt hervorragend zur Geschichte. Ein absoluter Eyecatcher, der mich total neugierig auf die Geschichte gemacht hat.

Fazit:
Cassandra Clare schafft es jedesmal, mich in ihre Welt zu ziehen und diese nicht mehr verlassen zu wollen.
Gewohnt großartig, eine Geschichte die mein Fantasyherz höher schlagen lässt.

5/5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen