Mittwoch, 16. November 2016

Die Villa der Zaubertiere - Einhörner suchen ein Zuhause - Band 1 - Kallie George


  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Euro 9,90
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3505137898
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 8 Jahren

Verlag: Schneiderbuch
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Kallie George
Übersetzer: Nadine Mannchen

Über die Autorin:
Kallie George arbeitet als Autorin und Redakteurin in Vancouver, Kanada. Sie besitzt einen Masterabschluss in Kinderliteratur von der "University of British Columbia" und leitet neben ihrer Arbeit Schreibworkshops für angehende Autoren.

Zum Inhalt: Klappentext
Ein kleiner süßer Drache, glitzernde Einhörner, knallbunte Kröten, niedliche Feenpferde... Feli kann ihr Glück gar nicht fassen, als sie mitten im Wald auf die Villa der Zaubertiere stößt. Hier werden magische Tiere nicht nur liebevoll versorgt, sondern auch an neue Besitzer vermittelt. Und das Beste: Der Leiter der Adoptionsagentur sucht gerade verzweifelt nach einer Aushilfe für den Sommer! Klar, dass Feli sofort ihre Hilfe anbietet. Doch schon bald stellt sie fest: Es ist gar nicht so leicht, ein passendes Zuhause für die magsichen Tiere zu finden. Vor allem, wenn man ständig von eitlen Prinzessinnen, draufgängerischen Rittern und bösen Hexen gestört wird..

Meine Meinung:
Feli habe ich gleich in mein Herz geschlossen. Die Ferien fangen erst nicht so gut für sie an aber das Blatt wendet sich schnell. Sie ist ein nettes, hilfsbereites und sehr tierliebes Mädchen. Herr Jams tut sehr geheimnisvoll und ich hätte da noch die ein oder andere neugierige Frage an ihn, grins. Die magischen Tiere sind einfach nur ZAUBERHAFT. Jedes auf seine eigene Art ist sehr faszinierend. Die Charaktere sind toll dargestellt und man nimmt ihnen alles ab. Sei es die trickreiche Hexe oder die verwöhnten Prinzessinen. Der Schreibstil ist kindgerecht und flüssig und man möchte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Auch an Spannung mangelt es nicht und Feli hat ihre liebe Not mit so manchen magischen Bewohnern. Der Schluß ist sehr gemein, da ich gerade so schön in der Geschichte drin war und peng.... Ende. Dazu noch ein offenes, aarrggghhh. Obwohl es sich hier um ein Kinderbuch handelt, kann ich den 2. Band nicht schnell genug in Händen halten.

Cover:
Das Cover ist kunterbunt, total verspielt und irgendwie magisch.

Fazit:
Mit Feli in der Villa der Zaubertiere zu arbeiten, hat einen riesen Spaß gemacht und ich hätte jetzt bitte auch gerne ein Feenpferd oder ein Einhorn oder einen Drachen. Ein Kinderbuch zum dahinschmelzen und eine absolute Leseempfehlung.

5/5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen