Mittwoch, 22. Februar 2017

Für Happy Ends gibts kein Rezept - Kristen Proby


  • Taschenbuch: 336 Seiten
  • Euro: 9,99
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3956496332

Verlag: mtb Mira Taschenbuch
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Kristen Proby
Übersetzer: Ralph Sander

Zum Inhalt: Klappentext
Alles schwärem von Seduction, dem Restaurant, das Addie gemeinsam mit ihren Freundinnen führt. Als Tüpfelchen auf dem i fehlt nur noch Live-Musik. Doch kaum dass ein Typ mit Gitarre hereinschneit und sich bewirbt, kippt Addie fast ihren High-Heels. Jake Knox, der berühmte Rockstar! Seit jeher üben Musiker einen gefährlichen Reiz auf sie aus, stärker als Schuhe und Schokolade zusammen. Und Jake mit seinen grünen Augen und der rauchigen Stimme könnte ihr zum Verhängnis werden....

Meine Meinung:
Die Charaktere haben richtig Spaß gemacht. Ihre Geschichte ist witzig erzählt und jede der Freundinnen hat ihre eigene Rolle im Restaurant. Addie ist eigentlich eine kluge und witzige junge Frau, aber in Sachen Männer zu blauäugig. Da habe ich mir oft gedacht, das passt nicht zu ihr. Die Geschichte ist solide erzählt, aber oft vorhersehbar. Die Sichtweise wechselt zwischen Addie und Jack und so erfährt man doch Einiges über die jeweiligen Charatere. Jack, ein typischer Rockstar, der total cool rüberkommt. Der Schreibstil ist flüssig und das Buch gut zu lesen. Der Autorin ist es toll gelungen, auch die Vergangenheit der Charaktere mit einfließen zu lassen. So bekam man nochmal ein besseres Bild von ihnen. Die Freundinnen fand ich extrem witzig und schlagfertig und sie haben für mich der Geschichten den Pepp verliehen. Die Bettszenen waren teils etwas zu lang und kamen oft kitschig rüber. Manchmal ist weniger mehr. Der Schluß deutet auf einen Band 2 hin und ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht mit Addie und ihren Freundinnen.

Cover:
Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut. Das Schwarz mit den hellen Farben kombiniert passt super zusammen.

Fazit:
Eine unterhaltsame Geschichte mit sympathischen Charakteren, die schön zu lesen war.

4/5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen