Dienstag, 4. April 2017

Hotel Du Barry oder das Findelkind in der Suppenschüssel - Lesley Truffle


  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Euro 18,00
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3959670609

Verlag: Harper Collins
kaufen könnt ihr das Buch (auch als eBook) HIER
Autorin: Lesley Truffle
Übersetzer: Edith Beleites

Über die Autorin:
Lesley Truffle, geboren in London und aufgewachsen in Australien, reist leidenschaftlich gern und hat schon in London und Japan gearbeitet. Als Lehrerin, Fotografin, Zimmermädchen, Schauspielerin und in anderen Professionen,d ie zu gespenstisch sind, um sie hier zu erwähnen. Nach einer Ausstellung ihrer Fotografien ist ihr klar geworden, dass sie eigentlich Geschichten erfinden möchte. Hotel du Barry ist ihr erster Roman. (Quelle: Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
London 1919. Seit im Keller des ehrenwerten Hotel du Barry ein lachendes Baby gefunden wurde, besteht kein Zweifel: Hier ist etwas Besonderes im Gange. Prompt beschließt die bunte Belegschaft, das Mädchen vor dem Waisenhaus zu bewahren - und hätte das Zimmermädchen Mary das Baby nicht ausgerechnet in eine silberne Suppenschüssel gelegt, hätte der Hoteldirektor Daniel du Barry vielleicht nie bemerkt, welche wundersame Geschichte sich hier ereignet....

Meine Meinung:
Ein luxuriöses Hotel im Jahre 1919. An einer Wäscheleine in einer voluminösen Damenunterhose, baumelt ein vergnügtes Baby. Die Hotelangestellten sind gleich hin und weg von diesem kleinen Wesen und nehmen es in ihre Obhut. Bis der Hoteldirektor Daniel Du Barry das Mädchen zufällig in einer Suppenschüssel entdeckt. Sofort hingerissen von der Kleinen adoptiert er sie und gibt ihr den Namen Caterina Anastasia Lucinda Du Barry (natürlich ganz nach einem durchaus edlen Tropfen benannt). Und so begleiten wir Cat, wie sie langsam zu einer sehr interessanten jungen Dame heranwächst. Die Wortwahl der Autorin ist oft sehr direkt und frivol. Intrigen, unerwartete Todesfälle und eine Stiefmutter, die ihr das Leben alles andere als leicht macht. Der Schreibstil ist leicht und flüssig. Die Geschichte ist sehr frech und teils sehr abgedreht erzählt. Die Charaktere haben Ecken und Kanten und man schließt sie einfach alles ins Herz. Ein sehr außergerwöhnliches Buch.

Cover:
Bunte Farben, lustig, verspielt, macht Lust auf das Buch.

Fazit:
Skurril, lustig, eigenartig, immer was los - Willkommen im Hotel Du Barry!

4/5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen