Montag, 24. April 2017

Zerbrochen - True-Crime-Thriller - Michael Tsokos


  • Broschiert: 432 Seiten (1. März 2017)
  • Euro: 14,99
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3426519707

Verlag: Knauer TB
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autor: Michael Tsokos

Über den Autor:
Michael Tsokos ist Professor für Rechtsmedizin und international anerkannter Experte auf dem Gebiet der Forensik. Seine Bücher über spektakuläre Fälle aus der Rechtsmedizin sind allesamt Bestseller. (Quelle: Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
Ein besonderer Tag für Rechtsmediziner Fred Abel: Viele Monate, nachdem er bei einem brutalen Überfall fast zu Tode kam, tritt er erstmals wieder seinen Dienst an. Sofort wird er vom täglichen Wahnsinn der BKA-Einheit "Extremdelikte" in Beschlag genommen: Der sogenannte "Darkroom-Killer" ein Psychopath ohne Skrupel, hält Polizei und Bevölkerung in Atem.
All dies verblasst jedoch, als Abels gerade neu gefundenes Familienglück auf dem Spiel steht: Seine 16-jährigen Zwillinge, Kinder aus einer längst vergangenen Affäre, besuchen ihn in Berlin - und werden Opfer einer Entführung. Wer hat mit Abel noch eine Rechnung offen?

Meine Meinung:
Dr. Fred Abel, Rechtsmediziner, tritt nach einem Jahr der Genesung von einem brutalen Überfall seinen Dienst wieder an. Zu diesem Zeitpunkt geht in Berlin der sogenannte "Darkroom-Killer" um und treibt sein Unwesen. Abel ist gefordert, denn man ist ratlos, wer denn der "Darkroom-Killer" sein könnte. Auf einer Pressekonferenz wird versehentlich Abels Name genannt und dass er als Ermittler in diesem Fall tätig ist. Als dann seine 16-jährigen Zwillinge zu Besuch kommen, die aus einer Affäre stammen, und sie zu dem vereinbarten Zeitpunkt und Treffpunkt in einem Cafe nicht auftauchen, ist Abel alarmiert. Seine Kinder sind entführt worden und von nun an überschlagen sich die Ereignisse. Wird Abel seine Kinder finden? Hat der Darkroom-Killer etwas mit der Entführung zu tun?
Michael Tsokos versteht es einmal wieder, den Leser in seinen Bann zu ziehen. Man merkt seinen Büchern an, dass er selbst Rechtsmediziner ist. Er beschreibt die Szenerie sorgfältig, aber nicht etwa dass man sich langweilt. Der Thriller nimmt von Anfang an Tempo auf, wird zu keinem Zeitpunkt langatmig. Die Hauptfiguren sind präzise beschrieben und die Vorgehensweise der Ermittlung auch.
 
Cover:
Mit seinen düstern Farben wirkt es sehr bedrohlich und passt damit hervorragend zur Geschichte.

Fazit:
Sehr empfehlenswert, ich hatte tolle, spannende Stunden. Wenn man sich für Rechtsmedizin und Forensik interessiert, ist es ein Genuss, diesen Roman zu verschlingen.

5/5 Sterne (Rezi von Eva)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen