Sonntag, 14. Mai 2017

In der Liebe ist die Hölle los - (Catalea Morgenstern 1) - Benne Schröder





  • Taschenbuch: 400 Seiten (24. April 2017)
  • Euro: 10,00
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3736304499
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren

Verlag: LYX
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autor: Benne Schröder

Über den Autor:
Der Radiomoderator Benne Schröder betritt unbekanntes Terrain und legt seinen ersten Liebesroman vor. Mit "In der Liebe ist die Hölle los" ist ein turbulenter Romnatic-Fantasy Roman gelungen. (Quelle: Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
Catalea Morgenstern will eigentlich nur eins: so wenig wie möglich mit ihrer Familie zu tun haben. Denn ihr Vater ist der Teufel und die Hölle seine Firma. Als dann aber ihr Freund wegen ihrer ständigen Geheimniskrämerei Schluss macht, muss Catalea einsehen, dass sie sich ihrer Bestimmung vielleicht doch nicht entziehen kann. Widerwillig steigt sie in das Familienunternehmen ein, doch schon ihr erster Auftrag geht gewaltig schief - und sofort ist die halbe Hölle hinter ihr her. Mithilfe des teuflisch gut aussehenden Totenantwalts Timur gelingt ihr die Flucht, und plötzlich ist nicht nur Cataleas Leben, sondern auch ihr Herz in Gefahr.

Meine Meinung:
Catalea fand ich gleich supertoll. Sie ist sympathisch und total genervt von ihrer Familie und deren "Geschäfte". Auch wenn sie es nicht will, ist sie doch die Tochter ihres Vaters und man sollte sich besser nicht mit ihr anlegen.  Als sie auf Timur trifft, überschlagen sich die Ereignisse. Dieser ist total geheimnisvoll und sehr nervtötend. Aber leider halt auch sehr attraktiv. Das Chaos ist vorgrogrammiert. Die Charaktere sind toll gestaltet und kommen total echt rüber. Die Situationskomik ist gekonnt eingesetzt und die Wortgefechte, die sich Catalea und Timur liefern, haben mich extrem unterhalten. Auch Cataleas Vater, der Teufel höchtpersönlich, ist toll gelungen. Durchtrieben und teuflisch hinterhältig, fand ich seine Auftritte immer sehr unterhaltsam. Ein Satz von ihm hat mich dermaßen lachen lassen, dass mir fast das Buch aus der Hand gefallen wäre. Die Geschichte hat ein enormes Tempo, da ständig Dinge passieren, mit denen niemand rechnet. Wir begegnen großartigen Charakteren und die sind allesamt sehr geheimnisvoll oder einfach nur bösartig und machtbesessen. Catalea muss sehr aufpassen, wem sie vertraut. Der Schreibstil ist fesselnd und die Spannung ist bis zum Schluss auf höchstem Niveau. Ich habe es sehr genossen, Catalea auf ihrer Suche zu begleiten.

Cover:
Ein tolles Cover, das sofort neugierig auf die Geschichte macht.

Fazit:
Höllisch gute Unterhaltung, mit tollen Charakteren. Ich hoffe, noch viele weitere Geschichten von Catalea und ihrer teuflischen Familie lesen zu dürfen.

5/5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen