Mittwoch, 28. Juni 2017

Nächster Halt: Thailand - Lonely Hears Travel Club - Katy Colins


  • Taschenbuch: 400 Seiten (8. Mai 2017)
  • Euro: 9,99
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3956496936

Verlag: mtb Mira Taschenbuch (Harper Collins)
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Katy Colins
Übersetzer: Marina Ignatjuk

Über die Autorin:
Katy Colins wurde vorm Altar stehengelassen und hat sich daraufhin entschlossen, ihr Leben zu ändern. Sie hat ihr Haus verkauft, ihren Job gekündigt und ist um die Welt gereist. Von diesen Erlebnissen erzählt sie auf ihrem Blog notwedordead.com der eine sehr große Leserschaft hat. Georgia Green ist ihr Alter Ego.

Zum Inhalt: Klappentext
Georgia Green hat zwar keinen Verlobten mehr, dafür aber einen triftigen Grund, um nun ihrem Fernweh nachzugeben. Nachdem die Hochzeit geplatzt ist, verkauft sie ihr Haus, kündigt ihren Job und schnallt sich zum ersten Mal im Leben einen Rucksack um. In Thailand findet sie allerdings statt der erhofften Erkenntnis zunächst nur ein Mehrbettzimmer, Ungeziefer und extrascharfes Essen - aber auch ein paar unwiderstehliche Reisebegleiter. Und vor allem lernt Georgia, auf wie vielen Wegen das Glück zu erreichen ist.

Meine Meinung:
Ich war sofort in der Geschichte drin und gleich mega entsetzt. Was Georgia da angetan wird lässt jede Frau solidarisch mitfühlen. Ihr Gefühlschaos ist absolut nachvollziehbar und verständlich. Dass ihr auf einmal alle zuviel ist und sie ausbrechen muß ist nur logisch. Diese ganze desaströse Hochzeitsgeschichte ist so authentisch beschrieben. Und als ich jetzt im Nachhinein gelesen habe, dass die Autorin das so erlebt hat... ja, das passt. Als die Reise beginn,t passieren jede Menge Mißgeschicke und wir lernen zusammen mit Georgia Personen kennen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Charaktere sind sehr authentisch und facettenreich. Das Setting ist grandios beschrieben, ich konnte das Meer rauschen hören beim Lesen. Es war sehr unterhaltsam und spannend, was Georgia so alles auf ihrer Reise erlebt. Ich habe bei dieser Geschichte so ziemlich jede Gefühlsebene durchlebt. Der Schreibstil ist locker und leicht und die Situationskomik ist sehr gekonnt eingesetzt.

Cover:
Das Cover hatte sofort meine volle Aufmerksamt und hat mein Fernweh geweckt.

Fazit:
Ein toller Roman, der mir viele wundervolle Urlaubsbilder in den Kopf gezaubert hat.

5/5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen