Dienstag, 13. Februar 2018

Amalia von Flatter -Band 1 - Vampire tanzen nicht mit Feen - Laura Ellen Anderson


  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten (1. Februar 2018)
  • Euro: 12,00
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3505140860
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 8 Jahren

Verlag: Schneiderbuch (Egmont)
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Laura Ellen Anderson
Übersetzer: Katrin Segerer

Zum Inhalt: Klappentext
Willkommen in Nokturnia - wo du dich vor Glitzer gruselst und Vampire deine Freunde sind!
Amalia ist ein ganz normales Vampirmädchen, mit kleinen Fangzähnen und zwei monster-guten Freunden. Ihre Eltern wollen wie jedes Jahr ein großes Fest feiern und - Juhu! - dieses Mal ist sogar noch ein anderer Vampirjunge eingeladen! Doch Prinz Marillo stellt alles auf dem Kopf und entführt Amalias kleinen Kürbis! Gemeinsam mit ihren Freunden macht Amalia sich auf den Weg um ihr geliebtes Haustier zurückzuholen. Monster-Spaß und Lacher garantiert - Nokturnia steckt voller Überraschungen!

Meine Meinung:
Amalia ist total genervt. Jetzt findet auch noch ein großes Fest statt, das ihre Eltern geben wollen. Darauf hat sie ja so gar keine Lust. Aber es nützt alles nichts, ihre Mutter besteht darauf, dass Amalia teilnimmt. Das kann ja wieder nur total langweilig werden... Ich fand Amalia von Anfang an total klasse. Sie ist eine super Freundin und ein kleiner rebellischer Teenager. Mit ihr hat man von der ersten Seite an enorm viel Spaß. Die Eltern sind, wie Eltern eben so sind...nur vieeeellll schlimmer. Über den Vater hab ich mich kaputt gelacht. Er pfeift auf Etikette und gesellschaftliche Veranstaltungen, macht aber seiner Frau zu Liebe alles mit. Wenn auch auf seine ganz eigene Art. Die Mutter geht in ihrer Rolle als Gastgeberin total auf und bekommt um sich herum nicht wirklich viel mit. Die Gespräche untereinander fand ich zum schießen und vor allem die Kosenamen, die in dieser Familie herrschen, sorgen für Lacher. Mein heimlicher Liebling ist Amalias kleiner Kürbis. Prinz Marillo nervt viel (was der Geschichte enormen Pepp verleiht) und auf Nokturnia wird es nie langweilig. Es gilt Geheimnissen auf die Spur zu kommen und alte Freundschaften neu auflammen zu lassen. Der Schreibstil ist locker und flüssig und zieht den Leser in eine wunderbar skurrile Geschichte hinein. Ich freue mich schon sehr auf Band 2.

Cover:
Zauberhaft gruselig, mit tollen Farben und einer wunderbaren Amalia. So kann der Lesespaß beginnen.

Fazit:
Ein wundervolles Kinderbuch über ein Vampirmädchen, das das Herz am rechten Fleck und es dennoch faustdick hinter den Ohren hat.

5/5 Sterne

Kommentare:

  1. Guten Abend :)
    oh ich liebe diese Art von Büchern total. Danke für die Buchvorstellung, das kommt gleich mal auf meine Wunschliste :)
    Kennst Du Johnny Sinclair zufällig oder House of Ghosts?
    Die Bücher könnte ich Dir auch empfehlen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Andrea,
    sehr gerne, ich fand das Buch total entzückend. Ja, die kenne ich, die finde ich auch toll. Ich lese so etwas ja unheimlich gerne.
    LG Manu

    AntwortenLöschen