Sonntag, 25. März 2018

Treffen sich zwei Träume. Beide platzen - Patrick Salmen


  • Taschenbuch: 208 Seiten (1. Februar 2018)
  • Euro: 9,99
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3426521649

Verlag: Knaur TB
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autor: Patrick Salmen

Über den Autor:
Patrick Salmen ist Lyrik- und Prosaautor, Slam-Poet und Kabarettist. 2010 wurde er deutschsprachiger Meister im Poetry Slam. Im Folgejahr gelang es ihm den Vizemeistertitel einzuheimsen. Wenn er mal nicht in ganz Deutschland auf Tour ist, lebt und arbeitet er in Dortmund. (Quelle: Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
Nach "Ich habe eine Axt" und "Genauer betrachtet sind Menschen auch nur Leute", meldet sich Autor und Kabarettist Patrick Salmen, der mit seiner Bart-Hymne "rostrotkupferbraunfastbronze" einst Kult-Status (und über 2,5 Millionen Klicks bei You Tube) erreichte, mit neuen humoristischen Kurzgeschichten und einer großen Bühnenshow zurück.
"Treffen sich zwei Träume. Beide platzen" - der Titel ist Programm und steckt wieder voller absurd-witziger Dialoge und spitzfindiger Beobachtungen über den Alltag des modernen Stadtmenschen. Ob Chia-Samen, DIY-Wahn, Food Trucks, Bio-Kisten, Blechschilder mit pfiffigen Lebensweisheiten, Achtsamkeits-Apps oder auch das Horrorszenario Pärchen-Abend - die Lebensweise der urbanen Selbstoptimierer wird von Patrick Salmen in gewohnt sarkastischer und selbstironischer Art bestaunt und seziert.

Meine Meinung:
Der Autor stellt Alltagssituationen dar, die er mir viel Biss, Humor und Ironie rüber bringt. Seine Beobachtungen analysiert er und schildert sie uns aus seinem Blickwinkel. Trends nimmt er auf die Schippe und auch über Pärchen-Abende weiß er einiges zu berichten. Die Geschichten triefen vor Sarkasmus und der Wortwitz ist gekonnt eingesetzt. Wobei ich manche Stellen sehr überzogen und etwas anstrengend finde. Es sind kurze Episoden und keine ganzen Geschichten am Stück. Es liest sich wie ein Auszug aus einem Bühnenprogamm. In vielen Situationen wird man an selbst erlebte Ereignisse erinnert. Der Schreibstil ist gelungen und man liest es in einem Rutsch durch. Manche Episoden sind lustiger als andere, aber alles in allem eine kurzweilige Lektüre. Durch die Illustrationen von Natalie Honek werden einige Geschichten unterstützt. Das war eine sehr lustige und gut umgesetzte Idee.

Cover:
Passendes Cover, das neugierig auf den Inhalt macht.

Fazit:
Humorvoll und wortreich wird hier alles durchleuchtet.

4/5 Sterne