Dienstag, 17. November 2015

Darkmouth - Die andere Seite - Band 2 - Shane Hegarty


  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • ISBN-10: 378913726X
  • Euro 16,99
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
Verlag: Oetinger
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autor: Shane Hegarty
Übersetzerin: Birgit Salzmann

Über den Autor:
Shane Hegarty wurde 1974 in Irland geboren. Der Vater von vier Kindern ist Journalist, arbeitete schon fürs Radio und Fernsehen und war nach eigener Aussage für kurze Zeit »der schlechteste Stand-up-Komiker der irischen Comedyszene«. Zuletzt war er bei der Irish Times tätig, konzentriert sich nun aber voll aufs Schreiben von Büchern.

Zum Inhat: Klapptext
Gefahr für den Legendenjäger: Finn allein unter Monstern!

Der zwölfjährige Finn setzt alles daran, seinen Vater von der Verseuchten Seite zurückzuholen. Zusammen mit Emmie und einem Gutachter des Rats der Zwölf schafft er es, in einer verborgenen Höhle ein Tor zu öffnen, durch das sie auf die Verseuchte Seite gelangen. Dort lauern Hunderte von Legenden, die sie am liebsten auf der Stelle verspeisen würden. Zunächst gelingt es den dreien, sich gegen die fiesen Kreaturen zur Wehr zu setzen. Doch dann wird Emmie entführt, und der Gutachter verschwindet spurlos. Plötzlich ist Finn ganz auf sich allein gestellt ...

Meine Meinung:
Was für eine Fortsetzung. Wow, ich bin immer noch total geflasht. Diesmal geht es auf die andere Seite und hier überschlagen sich die Ereigenisse. Emmie hat mir großartig gefallen. Sie ist so abenteuerlustig, mutig und unerschrocken. Sie stürtzt sich mit Feuereifer ins Abenteuer und gibt Finn Mut und Halt. Ihre Freude an der Gefahr war regelrecht greifbar und ansteckend. Ohne zu überlegen bin ich ihr mit viel Vorfreude auf die verseuchte Seite gefolgt. Finn ist etwas besonnener und sehr clever. Während Emmi einfach drauf losrennt, denkt er über sein Handeln nach. Er ist wild entschlossen seinen Vater zu retten und nimmt es ohne mit der Wimper zu zucken, dafür mit der verseuchten Seite auf. Den Gutachten fand ich grandios, er hat der Geschichte den Humor verliehen. Sein ständiges Gemaule und seine Paragraphenreiterei haben mir oft Lachtränen in die Augen getrieben. Eine wunderbare Nervensäge die die wunderlichsten Ideen hat. Die Charaktere sind großartig ausgearbeitet und kommen sehr echt rüber. Wobei die Erwachsenen eher hinderlich als hilfreich zur Seite stehen. Die Legenden lehren einen das Fürchten und die Spannung ist kaum auszuhalten. Der Schreibstil ist fesselnd und spannend und zieht den Leser komplett in die Geschichte rein. Diese ist detailreich und absolut perfekt ausgearbeitet. Der Einfallsreichtum des Autors ist genial und ich freue mich riesig auf Band 3.

Cover:
Das Cover ist ein absoluter Eyecatcher und zudem genial gruselig und angsteinflössend und man will einfach auf die andere Seite und sie selbst erkunden.

Fazit:
Mir ist beim Lesen vor Spannung die Luft weggeblieben und der Mut und die Entschlossenheit von Finn und Emmie sind bewunderswert. Die Geschichte ist witzig und spannend und gruselig zugleich, also einfach: PERFEKT!!

5/5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen