Samstag, 8. Dezember 2018

Dr. Dolittle und seine Tiere - Hugh Lofting

© Dressler
Verlag: Dressler
Euro: 12,00
Autor: Hugh Lofting
Übersetzer: Gisbert Haefs

Über den Autor:
Hugh John Lofting war ein englischer Schriftsteller, der mit seinen Geschichten um Doktor Dolittle, der die Sprachen der Tiere, dann die der Insekten und schließlich die der Pflanzen spricht, Klassiker der Jugendliteratur verfasste.

Zum Inhalt: Klappentext
Klassiker aus der Schatzkiste der Kindheit. Zum Sammeln schön
Tierisch gut. Wie Dr. Dolittle von seinem Papagei die Sprache der Tiere lernt und fortan Brillen statt Senfplaster verschreibt.
Der Dressler Verlag steht seit jeher für die literarischen, die etwas anderen, die unkonventionellen Kinderbücher. Bücher, die junge Leser mit bewegenden Inhalten und ganz viel Herz durch die Kindheit begleiten.

Meine Meinung:
Dr. Dolittle und seine Tiere muß man einfach lieben. Ein herzensguter, sympathischer Mann und die Namen der Tiere sind teils sehr ungewöhnlich und lustig. Mit ihnen erlebt er ein großes Abenteuer. Man kann sich beim Lesen sehr gut in ihn hineinversetzen und seine Entscheidungen nachvollziehen. Freundschaft, Mut und Hilfsbereitschaft werden hierbei groß geschrieben. Spannend und mitreißend erzählt uns der Autor diese Geschichte. Dabei drückt er sich sehr gewählt und wortgewandt aus. Dieses Buch ist nicht nur etwas für Kindern, es sollte auch in keinem Erwachsenen Buchregal fehlen. Es steckt hier sehr viel Liebe im Detail.

Cover:
Das Cover gefällt mir sehr gut und es bringt die Geschichte auf den Punkt.

Fazit:
Ein zeitloser Klassiker, der mich in meine Kindheit zurückversetzt hat.

5/5

Enthologien 39 - Superhelden - The Duck Knights - Disney

© Egmont
Verlag: Egmont Comic Collection
Egmont
Euro: 17,00
Autor: Walt Disney

Zum Inhalt: Klappentext
Justice League? Avengers? Pah! Gegen die Heldenkriege aus Entenhausen sieht selbst Superman schwächlich aus. Schreiten Phantomias, Supergoof, Phantomime oder Flederduck zur Tat, reiht sich ein Superlativ an den nächsten. Extrem einfach gestaltet sich die Jagd auf Superschurken allerdings selten, steht doch einem Donald öfters ein Megapech im Weg und Goofy sein Hang dazu, maximales Chaos auszulösen. Jede Stadt bekommt nun einmal die Superhelden, die sie verdient!

Meine Meinung:
Ich bin ja großer Fan der Enthologien und diese hier ist den Entenhausener Superhelden gewidmet. Gleich in der ersten Geschichten tun sie sich zusammen und stellen auf einmal Forderungen. Damit sind die Oberen der jeweiligen Stadt maßlos überfordert. Aber für uns Leser sehr witzig und ein großer Spaß. Besonders gefreut habe ich mich über Supergoof. Diese Geschichten haben mich sehr an meine Kindheit erinnert. Dieser tollpatschige Held, der mit viel Charm und einem gewissen Hang zum Chaos überall versucht zu helfen. Phantomias wird zum Hundesitter verdonnert , Micky muß sich mit Kater Karlo rumärgern und auch Onkel Dagobert und Klaas Klever liefern sich ein Battle. Entenhausen im Superhelden-Fieber, ist ein Angriff auf unsere Lachmuskeln.

5/5 Sterne

Freitag, 7. Dezember 2018

Die Glücksbäckerei - Das magische Fest - Band 7 - Kathryn Littlewood

© Fischer KJB
Verlag: Fischer KJB
Euro: 15,00
Autorin: Kathryn Littlewood

Über die Autorin:
Kathryn Littlewood ist Schriftstellerin, Schauspielerin und Comedian, lebt in New York, USA, arbeitet oft in Los Angeles - und hat eine ebenso große Schwäche für pain au chocolat wie für Kinderbücher. Sie ist eine leidenschaftliche Köchin, aber eine fürchterliche Bäckerin, und gibt zu, dass ihr noch nie ein Kuchen geglückt ist. Essen tut ihn dennoch für ihr Leben gern. (Quelle: Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
Rose und ihre Familie haben ein Geheimnis: In ihrer Glücksbäckerei backen sie mit Hilfe eines alten Familienbackbuchs magische Kuchen, Torten und Plätzchen.

Winter in Calamity Falls. Familie Glyck hat es in ihrer Backstube kuschelig warm, als es draußen anfängt zu schneien - und nicht wieder aufhört. Die Zauberbäcker werden zur Hilfe gerufen, um ein schon fast ganz eingeschneites Städtchen mit magischen Törtchen zu retten. Doch als sie ankommen.. hat ein anderes Mädchen das schon getan! Rose, die es gewöhnt ist, immer die alleinige strahlende Heldin zu sein, hat plötzlich eine Rivalin. Doch nur gemeinsam können die beiden die Welt vom Winterchaos befreien!

Meine Meinung:
Ein neuer Band der Glücksbäckerei, auf den ich mich riesig gefreut habe. Rose muß mal wieder mit ihren magischen Backkünsten zur Hilfe eilen. Doch, da war jemand schneller. Das passt Rose überhaupt nicht in den Kram. Zusammen mit ihren beiden Brüdern reist von einem Städtchen zum nächsten um herauszufinden, was mit dem Wetter los ist und wer dahinter steckt. Denn ein fürchterlicher Winter ist hereingebrochen. Es hört nicht mehr auf zu schneien und es scheint immer kälter und kälter zu werden. Auch Band 7 ist wieder ein rasantes Abenteuer für unsere Glücksbäcker. Wer ist das mysteriöse Mädchen, das sich überall einmischt? Und nett scheint sie auch nicht zu sein. Die Charaktere sind wieder einmal einfach nur bezaubernd und liebenswert. Jeder von ihnen spielt seine Rolle hervorragend. Ein Ereignis jagt das nächste. Die Autorin hat wieder sehr viel Liebe ins Detail gesteckt. Magische Wesen (wovon mir eines ganz besonders ans Herz gewachsen ist), magische Backkünste, die sich sehr verführerisch anhören und ganz viel Freundschaft begegnet Rose hier auf ihrem Abenteuer.

Cover:
Das Cover ist wie immer einfach nur zauberhaft. Es glitzert und schimmert an allen Ecken und Enden und wahnsinnig tolle Farben. Ein absoluter Eyecatcher.

Fazit:
Ich bin hin und weg von dieser Reihe und der Autorin gelingt es, bei jedem Band noch einen draufzusetzen. Eine meiner absoluten Lieblingskinderbuch-Reihen. Lest es und lasst euch von magischem Gebäck und ganz entzückenden Charakteren verzaubern.

5/5 Sterne

Sonntag, 2. Dezember 2018

90 Jahre Micky Lustiges Taschenbuch - 513

© Egmont Ehapa Media

Verlag: Egmont Ehapa Media
Euro: 6,50
Autor: Walt Disney

Zum Inhalt: Klappentext
Willkommen zu Mickys Geburtstagsparty! Die Feier wird ein riesiges, buntes Feuerwerk, schließlich begeht man nicht jeden Tag seinen 90. Geburtstag. Und bis Micky alle Kerzen auf dem Kuchen ausgepustet hat, können sich die Gäste auf das Büffet stürzen - da gibt es viele spannende Abenteuer mit Dagobert, Dussel, Phantomias.... und natürlich Micky Maus.

Inhalt:
- Geburtstagsparty mit Hindernissen
- Was gestern geschah...
Teil 1: Ruf aus der Vergangenheit
Teil 2: Ein vergessener Fall
- 100 % Dagobert: Wenn zwei sich streiten
- Die schlechtere Hälfte
- Das Schachspiel des Lebens
- Die Lokomotive des Kaukasus
- Mausopolis
Teil 1: Die Ära der Maschine
Teil 2: Die Zukunft beginnt

Meine Meinung:
90 Jahre jung und stürzt sich in jedes Abenteuer. So kennen und lieben wir unsere Micky Maus. Egal ob in der Gegenwart oder in der Vergangenheit, gegen diese Maus ist kein Kraut gewachsen. Das muß auch Kater Karlo ein eigenen Leib spüren. Auch seine Freunde sind in dieser Ausgabe vertreten um uns eine Freude zu bereiten. So hat Donald kurz eine Daseinskrise und Onkel Dagobert spielt sich durch das Schachspiel seines Lebens. Mit einem Ausgang, der jedem Fan ein Grinsen ins Gesicht zaubert. Auch Dussel ist wieder mit von der Partie und zusammen mit Donald treibt er Onkel Dagobert in den Wahnsinn. Böse Ganoven gilt es dingfest zu machen und ein Abenteuer jagt das nächste. Ein würdiger Geburtstagsband. Happy Birthday du Supermaus.

5/5 Sterne

Montag, 26. November 2018

Der Insasse - Sebastian Fitzek

© Droemer
Verlag: Droemer HC
Euro: 22,99
Autor: Sebastian Fitzek

Über den Autor:
Sebastian Fitzek, geb. 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Mittlerweile werden seine Bücher in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Berlin. (Quelle: Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
Ein vermisstes Kind - ein verzweifelter Vater - ein Höllentrip ins Innere der Psychiatrie

Zwei entsetzliche Kindermorde hat er bereits gestanden und die Berliner Polizei zu den grausam entstellten Leichen geführt. Doch jetzt schweigt der psychisch kranke Häftling Guido T. auf Anraten seiner Anwältin. Die Polizei ist sicher: Er ist auch der Entführer des sechsjährigen Max, der seit drei Monaten spurlos verschwunden ist. Die Ermittler haben jedoch keine belastbaren Beweise, nur Indizien. Und ohne die Aussage des Häftlings werden Max´Eltern keine Gewissheit haben und niemals Abschied von ihrem Sohn nehmen können.

Drei Monate nach dem Verschwinden von Max macht ein Ermittler der Mordkommission dem verzweifelten Vater ein unglaubliches Angebot: Er schleust ihn in das psychiatrische Gefängniskrankenhaus ein, in dessen Hochsicherheitstrakt Guido T. eingesperrt ist. Als falscher Patient, ausgestattet mit einer fingierten Krankenakte. Damit er dem Kindermörder so nahe wie nur irgend möglich ist und in zu einem Geständnis zwingen kann.

Denn nichts ist schlimmer als Ungewissheit.
Dachte er.
Bis er als Insasse die grausame Wahrheit erfährt...

Meine Meinung:
Was soll ich sagen? Ein typischer Fitzek? Ja, definitiv! Wäre er nicht als Autor genannt, hätte ich alleine am Schreibstil erkannt, dass es sich bei diesem Buch um einen echten Fitzek handelt. Wie kein anderer deutscher Autor nimmt er seine Leser wieder mit auf eine Reise, die einem mehr als einmal die Sprache verschlägt oder den Atem raubt. Woher nimmt er nur die Ideen? Er versteht es einfach perfekt Geschichten miteinander zu verknüpfen, an die man nicht einmal zu denken wagt und die jede für sich schon genial gut ist.
Bei diesem Buch muss man als Leser schon das eine oder andere Mal schlucken, teilweise auch zurückblättern, weil man das gerade Gelesene nicht glauben kann. Mit „Der Insasse“ hat Fitzek wieder einen absoluten Pageturner geschrieben, den man nicht aus der Hand legen kann. Der Spannungsbogen hält von der ersten bis zur letzten Seite an. Manchmal sind die Handlungen
etwas verwirrend, aber er versteht es einfach, den Leser wieder auf die richtige „Spur“ zu bringen. Das Buch ist sehr flüssig geschrieben, kurze Kapitel mit vielen Überraschungen und die größte Überraschung erwartet den Leser auf den letzten 30-50 Seiten. Da hat Herr Fitzek wieder alles gegeben. Aber seid gewarnt, das Buch ist nichts für schwache Gemüter, denn es geht ziemlich hart her. Ein Kinderschänder, der in die geschlossene Anstalt kommt, ein Vater, der seinen seit einem Jahr verschwundenen Sohn sucht, falsche Ärzte, Skrupellosigkeit par excellence und noch einiges mehr an absoluten Gänsehautmomenten.

Cover:
Das Cover der Sonderausgabe fühlt sich an, wie man sie eine sogenannten“Gummizelle“ von innen vorstellt. Wabenartig gepolstert und der Buchschnitt in blutrot….. – Ein Eyecatcher schon bevor man das Buch überhaupt aufgeschlagen hat.

Fazit:
Alles in allem wieder ein genialer Psychothriller, den man nicht aus der Hand legen kann. Danke, Sebastian, für deine Bücher – es ist mir immer wieder eine Ehre.
Ein Muss für alle Thrillerfans – genau richtig für die kalte, trübe Jahreszeit.
Absolute Kaufempfehlung!

5/5 Sterne

Freitag, 23. November 2018

Kekse - Lebkuchen - Teegebäck - Klassiker u. traditionelle Rezepte für das ganze Jahr - Elisabeth Ruckser

© Servus
Verlag: Servus
Euro: 25,00
Autorin: Elisabeth Ruckser

Zum Inhalt: Klappentext
Vom Tokajer Kipferl übers Hollerbusserl bis hin zum salzigen Zwiebel-Speck-Taler haben Kekse längst nicht nur zur Weihnachtszeit Saison. Backschul-Gründerin und Autorin Elisabeth Ruckser hat sich quer durch Bräuche und Backstuben inspirieren lassen und eine Sammlung von Rezepten für alle Gelegenheiten zusammengetragen. Kekse wärmen die Seele an grauen Tagen, begleiten gesellige Abende bei einem Glas Wein und sind wohl die duftendsten irdischen Vorboten, die das Christkind Jahr für Jahr ausschickt.

Begleiten Sie uns auf einer ganzjährigen Reise durch die Welt der kleinen süßen und pikanten Knabbereien, mit vielen Tipps für die Praxis und Wissenswertem zu Aufbewahrung, Zutaten und Geschichte der Rezepte.

Meine Meinung:
Jede Doppelseite enthält ein Rezept und ein perfekt in Szene gesetztes Fotos der vorgestellten Leckerei. Nach dem Vorwort starten die Lebkuchen, gefolgt von den sechs goldenen Regel für das Lebkuchenbacken. Dann kommen die Klassiker und Weihnachtskekse. Hier hat es mit die Christbaum-Schokolade besonders angetan. Schnell und einfach in der Zubereitung, zum Aufhängen an den Weihnachtsbaum. Hier hat man dann die ganze Weihnachtszeit etwas zu naschen, wenn man an dem Baum vorbei läuft. Auch optisch sehr ansprechend, in ihrer wunderschönen Herzform. An den Zimtsternen will ich mich die Tage auch versuchen. Die Rezepte sind sehr verständlich dargestellt und die Zutaten überall gut zu bekommen. Die Zwickerbusserl sehen aus, wie kleine Weihnachtsmützen und man bekommt sofort Appetit. Natürlich dürfen auch die von mir sehr geliebten Vanillekipferl nicht fehlen. Seien es Waldviertler Mohnstangerl, Marzipan-Himbeer-Sterne oder Sterntaler. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Es gibt auch noch eine Rubrik über Teegebäck, Hochzeitsgebäck und Kekse für alle Gelegenheiten. So ist praktisch das ganze Jahr über Plätzchenzeit. Den Abschluß bilden die Salzigen Knabbereien. Dieses Kapitel hat mich besonders begeistert, da ich mich bisher noch nicht an salziges Gebäck herangewagt habe. Aber von den tollen Rezepten motiviert, habe ich mir schon zwei rausgesucht, die demnächst nachgebacken werden. Die knusprigen Käsekekse sowie die Zwiebel-Speck-Taler höre sich einfach großartig an.

Cover:
In die Plätzchen auf dem Cover könnte man sofort reinbeißen.

Fazit:
Ein Backbuch, genau nach meinem Geschmack, das in keiner Küche fehlen sollte. Die Weihnachtszeit war noch nie so lecker.

5/5 Sterne

Mittwoch, 21. November 2018

Disney Minibuch-Adventskalender

© Carlsen
Verlag: Carlsen
Euro: 19,99
Format: 10 x 12 cm

Schaut euch mal diesen tollen Adventskalender an. Man ist ja dafür bekanntlich nie zu alt. Dieser Disney Adventskalender im Großformat enthält 24 Disney-Minibücher mit tollen neuen Geschichten und Klassikern für Adventszeit. Jeden Tag überrascht er sowohl Jungs als auch Mädchen mit einer wundervollen Disney-Geschichte. Jedes Minibuch hat 20 Seiten. Wer für seine Kids noch etwas besonders sucht, wird hiermit viel Freude haben und es ist mal etwas anderes als Schoki. Disney, Weihnachten und Bücher - die perfekte Kombi. Zu finden ist er HIER.


WERBUNG!