Mittwoch, 31. August 2016

Nachtvogel - oder die Geheimnisse von Sidwell - Alice Hoffman


  • Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
  • Euro 12,99
  • ISBN-13: 978-3737353878
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren
Verlag: Fischer Sauerländer
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Alice Hoffman
Übersetzer: Sibylle Schmidt

Über die Autorin:
Alice Hoffman wurde 1952 in New York geboren und lebt heute in Boston. Ihre Kinder- und Erwachsenenromane wurden in über 20 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Nun legt Alice Hoffman ihr neues Kinderbuch vor – und schreibt poetischer und bezaubernder als je zuvor. (Quelle: Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
Als Twig mit ihrer Mutter in dem idyllischen Städtchen Sidwell ankommt, ist sie nicht die einzige Person auf dem Rücksitz. Von ihrem Bruder darf jedoch nie jemand etwas erfahren, genauso wenig wie von dem Fluch, der auf ihrer Familie lastet. Deshalb macht Twig sich so unsichtbar wie möglich und entdeckt dabei jede Menge Geheimnisse in Sidwell: Dinge verschwinden, seltsame Graffiti tauchen auf … Ob das alles mit dem geflügelten Ungeheuer zu tun hat, das sich in mondhellen Nächten über ihrem Haus in die Lüfte schwingt?
Während die Leute in Sidwell reden und die aberwitzigsten Vermutungen anstellen, vergräbt Twig sich in Schweigen. Und macht einen besonders großen Bogen um Julia, das mitreißend fröhliche Nachbarsmädchen. Die lässt sich allerdings durch nichts und niemanden davon abhalten, Twigs beste Freundin zu werden, und dann ist es auf einmal vorbei mit der Geheimniskrämerei – zum Glück, denn gemeinsam ist alles plötzlich ganz leicht. Zusammen machen die beiden Mädchen sich daran, die Geheimnisse von Sidwell zu lösen.

Meine Meinung:
Die Geschichte hatte mich von der ersten Seite an. Twig und ihre Familie müssen zu ihrem eigenen Schutz, ein großes hüten. Und das ist nicht immer leicht. Twig ist ein aufgewecktes und sehr liebes Mädchen. Sie wünscht sich eine Freundin mit der sie ganz normale Teenie-Sachen machen kann. Aber das ist schwierig, da niemand hinter das Familiengeheimnis kommen darf. Irgendwann zieht Julia in ihre Nachbarschaft und schwups, beschließt diese, dass Twig ihre neue beste Freundin wird. Die beiden Mädchen sind toll, haben die gleichen Interessen und schon nach kurzer Zeit ist die Freundschaft sehr intensiv. Es war sehr schön zu lesen, wie gut Julia Twig tut und wie sie aufblüht. Ihr Bruder ist sehr geheimnisvoll und toll dargestellt. Die Geschichte ist magisch und sehr phantasiereich und einfach nur wunderschön. Die Mutter ist sozusagen eine wahre Meisterin der Backkunst und mir lief beim Lesen permanent das Wasser im Munde zusammen. Die Dorfgemeinschaft ist sehr typisch darstellt und bedient fast jedes Klischee. Allerdings reagieren die Dorfbewohner in manchen Situationen anders als gedacht und das macht sie sehr liebenswürdig. Die Geschichte ist superspannend und hat ein tolles Setting. Die Charaktere sind authentisch gestaltet und sie sind mit allesamt ans Herz gewachsen. Der Schreibstil ist fesselnd und flüssig und in der von der Autorin geschaffene Welt steckt sehr viel Liebe im Detail.

Cover:
Das Cover hat dunkle, düster Farben, die ich ganz toll und sehr passend zur Geschichte finde.

Fazit:
Ich war beim Lesen hingerissen, verzaubert und einfach nur Teil der Geschichte. Freundschaft und Zusammenhalt werden hier großgeschrieben und auf ganz wundervolle Weise vermittelt.

5/5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen