Donnerstag, 13. Oktober 2016

Secret Fire - Die Entflammten - C.J. Daugherty


Secret Fire - Die Entflammten

  • Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
  • Euro 18,99
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3789133398
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre

  • Verlag: Oetinger
    kaufen könnt ihr das Buch HIER
    Autorin: C.J. Daugherty
    Übersetzer: Peter Klöss/Jutta Wurm

    Über die Autorin:
    C.J. Daugherty, Autorin und Redakteurin, arbeitete zunächst als Gerichtsreporterin, u.a. für die New York Times und die Nachrichtenagentur Reuters. Später veröffentlichte sie Reiseführer, zum Teil zusammen mit ihrem Mann, dem Autor und Filmproduzenten Jack Jewers. Mit großer Leidenschaft schreibt C.J. nun spannende Bücher für junge Erwachsene. Sie lebt und arbeitet in Südengland. Mehr auf ihrer Website www.cjdaugherty.com

    Zum Inhalt: Klappentext
    Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sasha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel – weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. Ein Fluch, von dem ihn nur die 17-jährige Taylor erlösen kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Ist sie bereit, sich und ihre Zukunft für Sasha zu opfern?

    Meine Meinung:
    Die Geschichte hatte mich gleich gepackt. Sasha hat mich fasziniert wegen seiner waghalsigen und selbsterstörerischen Art. Ihm sein Geheimnis zu entlocken, war superspanned. Ich konnte mich sehr gut in seine Gefühls- und Gedankenwelt hineinversetzen. Seine Ängste und Sorgen meistert er erstaunlich gut und rational. Einzig seine Mutter fand ich nervig und schwach. Sie konnte ich überhaupt nicht verstehen, da sie mehr oder weniger die "Vogel-Strauß-Strategie lebt. Taylor hingegen fand ich einfach nur klasse. Sie ist witzig, erfrischend und ihren Erzählungen zu lauschen, hat großen Spaß gemacht. Sehr einfühlsam und neugierig nimmt sie ihr Schicksal an und stellt sich den Herausforderungen, die sich ihr in den Weg stellen. Mit Taylors bester Freundin wurde ich nicht warm, da sie sich nicht immer wie eine gute Freundin verhält. Die Geschichte ist spannend, aber es dauert etwas, bis sie Fahrt aufnimmt. Es wird sich viel auf die beiden Protagonisten konzentriert und die wirklich gute Story außenrum kommt leider viel zu kurz. Der Perspektiven wechseln zwischen Sacha und Taylor hin und her. Zahlreiche magische Elemente die viel Luft zum Spekulieren lassen, da viele Fragen ungeklärt bleiben. Der Schreibstil ist fesselnd und zieht den Leser in die Geschichte hinein.

    Cover:
    Die Farben des Covers gefallen mir nicht so gut, aber dafür ist sein Inhalt umso besser.

    Fazit:
    Ich war total gefesselt von der Geschichte und konnte nicht aufhören zu Lesen.

    5/5 Sterne

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen