Donnerstag, 3. November 2016

Die Akte Harlekin - Thomas Vaucher

Die Akte Harlekin

  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Euro 22,00
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3952464007

Verlag: Riverfield
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autor: Thomas Vaucher

Über den Autor:
Thomas Vaucher, 1980 in Freiburg (CH) geboren, ist Autor, Musiker, Schauspieler und Lehrer. Er war seit jeher vom Mittelalter und dem Fantasy-Genre begeistert, welches er bei Rollenspielen lieben lernte. Selbst aktiver Spieler und Organisator von Rollenspielen und Live-Rollenspielen (LARPs), schrieb er schon als Kind Fantasy-Kurzromane.

Zum Inhalt: Klappentext
Ein Serienkiller, der seine Opfer sämtlicher Körperflüssigkeiten beraubt, versetzt die Bevölkerung in der Hansestadt Bremen in Angst und Schrecken. Die Angehörigen der Ermordeten begehen wenige Tage nach den Verbrechen Selbstmord, nachdem sie angegeben haben, ihnen seien die Getöteten als Geister erschienen. Die Polizei tappt im Dunkeln und engagiert den ehemaligen Kommissar und Experten für Okkultes, Richard Winter, als externen Ermittler für den Fall. Im Laufe seiner Nachforschungen macht Winter eine grauenvolle Entdeckung, die ihn jedoch bald selbst ins Visier des Killers geraten lässt..

Meine Meinung:
Richard Winter, ehemaliger Kommissar, wird von der Polizei um Hilfe gebeten. Ein Serienmörder geht in Bremen um und hinterlässt seine Opfer blutleer und ohne jegliche Körperflüssigkeit. Schlimm auch, dass sich sämtliche Angehörigen der Opfer das Leben nehmen. Richard Winter, der als Privatdetektiv tätig ist, kennt sich auch mit Okkultem aus. Zusammen mit Kommissarin Cathrine Weiß ermittelt er in diesem Fall und stößt schon bald auf Portraits die mit dem Namen Harlekin signiert sind. Diese Portraits sind die Gemeinsamkeit, die die Opfer verbinden. Er begibt sich mehr und mehr ins Visier des Serienkillers. Wird er es schaffen den Killer zu stellen bevor dieser ihm zuvor kommt?

Cover:
Schon alleine wenn man das Cover sieht, weiß man um was für eine Geschichte es sich handeln muß. Sehr gut gewählt und es fällt direkt ins Auge.

Fazit:
Der erste Thriller dieses Autors und gleich ein Knaller!! Die Story lässt einen nicht los, super spannend geschrieben, allerdings nichts für zarte Gemüter. Die Hauptpersonen sind realistisch ausgearbeitet und der Schreibstil des Autors ist klar und strukturiert. Es gab einige Gänsehautmomente und man kann bis zum Schluss nicht erahnen, wer der Mörder ist. Es gibt immer ungeahnte Wendungen in diesem Roman, einfach toll. Sehr empfehlenswert.

5/5 Sterne (Rezi von EVA)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen