Montag, 3. Februar 2014

Abgeschnitten - Sebastian Fitzek, Michael Tsokos



Verlag: Droemer Knaur
Autor: Sebastian Fitzek, Michael Tsokos

Über die Autoren:
Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist der Star des deutschen Psychothrillers. Seine Bücher werden in vierundzwanzig Sprachen übersetzt; als einer der wenigen deutschen Thrillerautoren erscheint Sebastian Fitzek auch in den USA und England, der Heimat des Spannungsromans.

Michael Tsokos, 1967 geboren, ist Professor für Rechtsmedizin und international anerkannter Experte auf dem Gebiet der Forensik. Seit 2007 leitet er das Institut für Rechtsmedizin der Charité. Seine Bücher über spektakuläre Fälle aus der Rechtsmedizin sind allesamt Bestseller.

Zum Inhalt:
Comiczeichnerin Linda kann ihr Pech mal wieder nicht fassen. Nicht genug, daß ein Sturmchoas auf der Insel Helgoland, wohin sie wegen ihrer Vergangenheit hat flüchten müssen, herrscht. Nein, ausgerechnet sie muß am Strand auch noch eine Leiche finden und helfen sie in die Pathologie zu transportieren. Nun steht sie mit einem Skalpell in der Hand vor diesem nackten Unbekannten an der Bahre und  der Rechtsmediziner Paul Herzfeld versucht sich per Handy zu überreden, den Toten zu obduzieren. Was ein Scheißtag.

Meine Meinung:
Ein Thriller von Sebastian Fitzek der diesmal tatkräftige Unterstützung von Michael Tsokos hat. Fitzek bringt Spannungen und menschliche Abgründe und Tsokos ist es zu verdanken, daß die pathologischen Aspekte so unglaublich interessant und authentisch rüberkommen. Ein tolles Gespann. Eine unglaublich spannende Geschichte, in der die Hinweise sehr gut falsch gestreut sind und am Ende doch die Handlungsabläufe doch sehr stimmig ineinander laufen. Die Kapitel enden oft mit einem gemeinen Cliffhänger, die aber im Laufe der Geschichte zusammenfließen. Ein sehr guter Prolog, der den Leser gleich schockt und ein perfekter Opener für das Buch ist. Der geniale Schreibstil hält einen bis zum Ende gefangen. Es passieren Wendungen die der Leser nicht erwartet. Das Ende hat mich regelrecht schockiert, aber es passt absolut. So soll ein Thriller sein.

Cover:
Das Cover kommt ohne viel Schnörkel aus und ist sehr aussagekräftig und passend zu seinem Inhalt.

Fazit:
Ein wahrer Pageturner, der mir eine spannende und gruselige Lesezeit beschert hat. Absolute Kaufempfehlung für alle Thriller-Fans.

5/5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen