Dienstag, 29. März 2016

Seelenlos - Splitterglanz - Band 1 - Juliane Maibach


Seitenzahl der Print-Ausgabe: 281 Seiten
Euro 9,90

Autorin: Juliane Maibach
kaufen könnt ihr das Buch hier



Zum Inhalt: Klapptext
Gwen hätte niemals gedacht, dass sie sich jemals solche Fragen stellen müsste: Wie findet man den Weg aus einer fremden Welt zurück, nachdem man durch einen Spiegel gefallen ist? Wie tötet man ein Wesen, das keine Seele besitzt und beinahe unsterblich ist? Und wie soll man mit einem verschlossenen, schlecht gelaunten Kerl zurechtkommen, der in einem eigentlich nichts anderes als ein Mittel zum Zweck sieht und keinen Wert auf Gesellschaft legt?
Gwen verfügt über eine ganz besondere Gabe, die ihr Begleiter Tares auch für sich nutzen will: Sie kann das Licht der Splitter des Glutamuletts wahrnehmen. Setzt man diese zusammen, wird einem sein sehnlichster Wunsch erfüllt. Schon bald wird Gwen immer tiefer in die Geschehnisse hineingezogen und muss feststellen, dass sie nicht ohne Grund in diese fremde Welt gelangt - sie von dunklen Geheimnissen und drohendem Unheil umgeben ist: Die Seelenlosen sind nahe.

Meine Meinung:
Mit Gwen war ich sofort auf einer Wellenlänge. Sie ist sympathisch und sehr abenteuerlustig. Warum ihr Vater sich so gegen den Großvater stellt, hat sie noch nie verstanden. Ihre familiäre Situation ist alles andere als gewöhnlich und doch hat sie dadurch großes Freiheiten. Die Charaktere sind sehr authentisch gestaltet und ich wähnte mich beim Lesen stehts an Gwens Seite. Die Situationskomik ist sehr gekonnt eingesetzt und die Wortgefechte, die sie sich mit Tares liefert fand ich einfach nur genial. Ich mußte oft in mich hineinlächeln, wenn sie ihn mal wieder total in den Wahnsinn trieb. Tares ist geheimnisvoll und hatte von Anfang an meine Neugier geweckt. Was hat er für ein Geheimnis? Der Autorin ist bei dieser Geschichte etwas gelungen, was bei mir eher selten vorkommt. Nämlich, dass es Charaktere geschafft haben, dass ich meine anfängliche Meinung über sie geändert habe. Von unterträglich zu toll. Wieder einmal hat sie ein phantastische Welt voll Magie und Abenteuer geschaffen, in der ich mich gänzlich verloren habe. Und natürlich endet auch dieser Band wieder mit einem extrem gemeinen Cliffhanger. Der mich auch sehr sprachlos vor dem Buch sitzen ließ, da ich mit dieser Entwicklung niemals gerechnet hätte. Band 2 kann gar nicht schnell genug erscheinen.

Cover:
Das Cover ist wunderschön und die grüne Farbe sticht sofort ins Auge. Es ist magisch und mystisch und macht extrem neugierig auf die Geschichte.

Fazit:
Eine Geschichte, die mich gefangengenommen und nicht mehr losgelassen hat. Spannend von der ersten bis zu letzten Seite.

5/5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen