Mittwoch, 12. November 2014

Die Lebenden und die Toten (Ein Bodenstein-Kirchhoffe Krimi, Band 7) - Nele Neuhaus


Verlag: Ullstein
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Nele Neuhaus

Zur Autorin:
Cornelia "Nele" Löwenberg, geschiedene Neuhaus, geboren 1967, ist eine deutsche Schriftstellerin. Sie verlegte 2005 ihr erstes Buch "Unter Haien" auf eigene Kosten und ist seitdem aus der deutschen Krimiszene nicht mehr wegzudenken. Ihre Taunuskrimi-Serie um das Ermittlerduo  Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff schafft es regelmäßig auf die Bestsellerlisten und wurde teilweise auch bereits verfilmt. 
Seit ihrer Scheidung 2011 schreibt sie auch unter ihrem Mädchennamen Löwenberg.

Zum Inhalt:
In diesem Band steht Pia Kirchhoff im Vordergrund. Statt Honeymoon nach der heimlichen Heirat entschließt sie sich, ihren Ehegatten alleine auf Kreuzfahrt zu schicken und über die Feiertage und den Jahreswechsel gemeinsam mit von Bodenstein einen Serienmörder zu stoppen. Scheinbar ohne Plan und willkürlich erschießt er Menschen, die augenscheinlich nichts gemeinsam haben. Wie immer spinnt sich jedoch ein roter Faden durch das Buch und Seite um Seite erschließt sich ein Konstrukt aus Korruption und menschlichen Tragödien. 

Meine Meinung:
Fast 2 Jahre nach dem letzten Teil erschien nun der 7. Teil der Serie. Er steht für mich unter dem Motto "alles hat seinen Preis". Neuhaus greift auf gewohnt unspektakuläre, jedoch nicht weniger beklemmende Art das Thema Organspende auf. Ab der Mitte baut Neuhaus gekonnt die Spannung auf, man beginnt zu erahnen, wo der Weg hingeht. Die Auflösung kam für mich etwas schnell, etwas zu gewollt.
Mir selbst stockte im letzten Drittel ein bisschen der Atem - "kann und darf so etwas tatsächlich passieren?" fragte ich mich mehrfach und am Ende bleibt ein Gefühl von Verstörtheit zurück. Und bei mir (Blutgruppe 0, der Leser versteht mich) der Gedanke, keinen Organspendeausweis bei mir tragen zu wollen.
 
Cover:
Das Cover finde ich sehr gelungen, dunkle, kalte Farben und ein Hingucker.
 
Fazit:
Leider vermisse ich von Bodenstein ein bisschen in diesem Teil. Ich habe den Kopf des Ermittlerduos in mein Herz geschlossen und sein Beziehungsende mit der Tierärztin in diesem Teil war Neuhaus nur einen Nebensatz gegen Ende wert. Was für mich diese Serie ausmacht - die privaten Ups und Downs der Protagonisten -  kommen mir etwas zu kurz. Ich kann nicht ganz nachvollziehen, wie Pias frisch vermählter Ehemann nichts als Verständnis aufbringt, wenn seine Ehefrau einfach mal die Flitterwochen absagt. Aber solche Männer soll es geben ...
 
4/5 Sterne (Britta)

1 Kommentar:

  1. Ich bin einfach ein Fan von hessischen Krimigeschichten...LG..Karin..

    AntwortenLöschen