Dienstag, 16. Januar 2018

Nächster Halt: Chile - Lonely Hearts Travel Club - Katy Colins


  • Taschenbuch: 400 Seiten (13. November 2017)
  • Euro: 9,99
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3956497391

Verlag: Mira Taschenbuch
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Katy Collins
Übersetzer: Marina Ignatjuk

Zum Inhalt: Klappentext
So eine Gelegenheit ergibt sich nie wieder! In einer Abenteuer-Fernsehshow können Georgia und Ben ihren Lonely Hearts Travel Club bewerben - und das vor der wilden Kulisse Chiles. Doch beim Sandboarding in der Wüste und Fahrradrennen durch die Berge wird ihre junge Liebe auf eine harte Probe gestellt. Ein funkelnder Ring in Bens Koffer sorgt für zusätzlichen Wirbel. Ist Georgia wirklich bereit, sich wieder zu binden?

Meine Meinung:
Ich hab mich richtig auf ein weiteres Reiseziel gefreut. Georgia ist eine tolle junge Frau, die endlich weiß was sie vom Leben will. Mit ihrem Freund Ben betreibt sie erfolgreich das Reisebüro "Lonely Hearts Travel Club". Als sie die einmalige Chance bekommen, hierfür groß Werbung im Fernsehen zu machen, müssen beide nicht lange überlegen. Die Reise geht auch gleich turbulent los, ein Ereignis (oder sollte ich sagen Fettnäpfchen) jagt das nächste. Hier lernen Georgia und Ben auch mal andere Seiten ihres Partners kennen. Die Mitreisenden könnten unterschiedlicher nicht sein. Von sympathisch bis Nicht-zu-ertragen ist alles dabei. Die Charaktere sind facettenreich gestaltet und die Situationskomik ist sehr gekonnt eingesetzt. Ich habe mit Georgia mitgelitten, mitgelacht und mitgefühlt. Ich kann viele Ihrer Handlungen total nachvollziehen und hätte in diesen Situationen ähnlich gehandelt. Der Schreibstil ist flüssig und ich bin nur so durch die Geschichte hindurch geflogen.

Cover:
Bei diesem Cover bekommt man richtiggehend Fernweh.

Fazit:
Ich freue mich schon sehr auf weitere Reisen mit dem "Lonely Hearts Travel Club".

5/5 Sterne

Montag, 15. Januar 2018

Audrey & Ich - A Girl´s Night out - (Diven-Reihe Band 1) - Lucy Holiday


  • Taschenbuch: 352 Seiten(24. November 2017)
  • Euro: 10,00
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3736305335
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren

Verlag: Lyx
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Lucy Holiday
Übersetzer: Marion Herbert

Über die Autorin:
Lucy Holiday lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Wimbledon. Mit "Und dann saß Audrey Hepburn auf meiner Couch" gab sie ihr Debüt. (Quelle: Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
Bridget Jones meets Notting Hill

Einen schlimmeren Tag hat Libby Lomax noch nie erlebt: Ihre erste Sprechrolle vergeigt und fast den angesagten Filmstar Dillon O´Hara in Brand gesetzt. Hier gibt es nur eins was hilft: Frühstück bei Tiffany. Da sitzt auf einmal Audrey Hepburn - DIE Audrey Hepburn - neben Libby auf der Couch! Hat Libby den Verstand verloren oder kann Audrey helfen ihr Leben doch noch in einen Blockbuster zu verwandeln?

Meine Meinung:
Die Geschichte startet mit einem Blick in Libbys Vergangenheit. Hier erfährt man, wie sie ihren besten Freund Olly kennengelernt hat und wie sie zu der geworden ist, die ist sie ist. Für das weitere Verständnis sehr wichtig, wie ich finde. Libby ist jetzt nicht mit einem mega Selbstbewußtsein ausgestattet im Gegensatz zu ihrer Schwester. Doch dafür hat Libby ja Audrey, die ihr immer einen dezenten Schubs gibt, wenn notwendig. Ihre Schwester hingegen hat den Auftritt im Rampenlicht total perfektioniert und weiß sich in Szene zu setzen. Das sorgt für Überraschungen und war enorm unterhaltsam. Dillon ist der typische unerreichbare Star, dessen Wege, wie es der Zufall halt so will, mit Libby´s kreuzen. Die Charaktere sind gut gestaltet, wenn auch nicht neu und die Situationskomik ist gekonnt eingesetzt. Der Schreibstil ist flüssig und man fliegt nur so durch die Geschichte durch. Libby lässt kein Fettnäpfchen aus ist aber dabei sehr schlagfertig und versucht so, wenigstens etwas Würde zu bewahren.

Cover:
Das Cover ist toll, sticht sofort ins Auge und wird durch den minimalistischen Stil der darauf abgebildeten Ikone total gerecht.

Fazit:
Unterhaltsame Geschichte mit witzigen Charakteren. Ich hätte mir vielleicht etwas mehr Präsenz von Audrey gewünscht.

4/5 Sterne

Donnerstag, 11. Januar 2018

So frei bin ich nur hier - mein zweites Leben in Afrika - Deena - Sabrina Herr


  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten(23. November 2017)
  • Euro: 12,99 
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3710900259

Verlag: Benevento
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Deena

Über die Autorin:
Sabrina Herr, Künstlername Deena, geb. 1993 in Baden-Baden, lebt als Musikerin und Studentin für Soziale Arbeit in Berlin und Kampala, Uganda. Sie fördert die Verbreitung von afrikanischer Musik und setzt sich ein gegen Rassismus, Stereotypen und Postkolonialismus.

Zum Inhalt: Klappentext
Eine junge Deutsche geht nach dem Abitur für ein freiwilliges soziales Jahr nach Ostafrika, verliebt sich in die Region, wird als Sängerin entdeckt und über Nacht zum Star. Sie zeichnet in ihrem Buch ein realistisches und facettenreiches Bild der Menschen und der Kultur Ostafrikas abseits von Stereotypen und schildert ihren überraschenden Aufstieg zum Popstar.

Meine Meinung:
Gerade das Abitur gemacht und schon wenige Zeit später Ruanda erkunden. Hier fühlt sie sich von Beginn an unbeschreiblich wohl. Sabrina geht auf die Menschen zu, versucht die Landessprache zu lernen und wird unglaublich schnell Teil dieser für sie neuen Welt. Es war sehr berührend zu lesen, wie sie mit den Kindern im Heim singt und versucht, ihnen Gitarrespielen beizubringen. Sie hat schon in Deutschland die Bühne geliebt und immer gerne gesungen. So braucht es bei ihrer Reise nach Kampala auch keine Überredungskunst, in einer Bar ein paar Lieder zu singen. Was dann passiert gleicht einem Traum. Sie wird als Deena über Nacht zum Star. Aber mit dem Erfolg kommen auch Schattenseiten. In diesem Buch lässt sie uns sehr anschaulich an ihren Gefühlen und Gedanken teilhaben. Es war sehr spannend in ihre Geschichte einzutauchen, die sie sehr eindrucksvoll schildert. Ihre Message: Deena plädiert stark dafür auf die Gemeinsamkeiten zu schauen und somit die gedanklichen Grenzen zu überwinden. Sie beschreibt das Leben und die Menschen dort mit einer großen Faszination, der man sich nicht entziehen kann.

Cover:
Das Cover spricht mich persönlich jetzt nicht so an, es wirkt auf mich etwas "langweilig" für diese turbulente Geschichte eines jungen Mädchens.

Fazit:
Die Geschichte eines starken Mädchens, das in die Welt zieht um sie zu verändern.

5/5 Sterne

Dienstag, 9. Januar 2018

Locked Tight - gefährliches Misstrauen (Mindjack Band 4) - Susan Kaye Quinn


kaufen könnt ihr das Buch HIER
Euro: 9,62
Kindle Edition derzeit: Euro 0,99

Autorin: Susan Kaye Quinn
Übersetzer: Michael Drecker

Zum Inhalt: Klappentext
In einer Welt voller Gedankenleser lauert der Tod für Jacker an jeder Ecke. Und Zeph ist kein gewöhnlicher Jacker.

Er kann den härtesten Verstand aufbrechen oder die schwächsten unüberwindbar verschlüsseln - doch das macht ihn zu einer Waffe, die jeder Jacker-Clan gerne für sich beanspruchen würde. Um seine Familie zu beschützen, die allesamt Gedankenleser sind, tut Zeph, was sein Clanführer von ihm verlangt und versucht, die Schmerzensschreie bei seiner Arbeit auszublenden - doch als die Welt von den Jackern erfährt, bleibt ihm nichts anderes übrig, als seine kleine Schwester ein letztes Mal zu umarmen und sein Zuhause zu verlassen.

Zeph hat viel Übung darin, sich als Gedankenleser auszugeben, doch als Leser beginnen, sich in Jacker zu verwandeln und seine Familie verschwindet, hat Zeph erneut keine Wahl: Er muss in eine Stadt voller Jacker zurückkehren, die ihn hassen, einen Mindware CEO dazu überlisten, ihm zu helfen, einem Mädchen auszuweichen, das ihn viel zu gut kennt und den mächstigesten Jacker im Staat ausspionieren.
Und das alles, ohne dabei draufzugehen, seine wahren Fähigkeiten preiszugeben oder in dem Feuersturm des Hasses zwischen Jackern und Lesern gefangen zu werden, der droht, die ganze Welt zu verschlingen.

Meine Meinung:
Wo sich in den ersten drei Bänden alles um Kira Moore dreht, erzählt uns Zeph hier die Geschehnisse aus seiner Sicht. Er ist mir total ans Herz gewachsen, da er ein sehr interessanter, sympathischer und starker Charakter ist. Ich kann viele Handlungen und Entscheidungen von ihm total nachvollziehen. Er ist ein Kämpfer und lässt sich so leicht nichts vormachen. Es hat großen Spaß gemacht, auf bekannte Charaktere zu treffen unter denen auch Kira war, was mich sehr gefreut hat. Aber wir lernen auch viele neue kennen. Man muß beim Lesen am Ball bleiben, damit man nicht durcheinanderkommt, weil doch sehr viele Infos und Personen auf den Leser herabrieseln. Die Autorin schafft es auch hier, den Spannungsbogen auf einem hohen Level zu halten und den Leser komplett in die Geschichte hineinzuziehen. Großartig dargestellt fand ich die gesellschaftlichen, sowie politischen Konflikte. Wie sich immer alles weiter zuspitzt, das war richtig greifbar und teils beängstigend. Die Welt ist extrem gut durchdacht und sehr kreativ gestaltet. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen.

Cover:
Tolles, aussagekräftiges Cover, welches den Protagonisten perfekt ins Szene setzt.

Fazit:
Auch dieser Teil konnte mich komplett fesseln, tolle Charaktere, hohe Spannung und eine sehr kreative Geschichte.

5/5 Sterne

Freitag, 5. Januar 2018

Die Weltköche zu Gast im Ikarus - Außergerwöhnliche Rezepte und wegweisende Chefs im Portrait - Band 4


  • Gebundene Ausgabe: 328 Seiten (23. November 2017)
  • Euro: 49,95
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3710500230
  • ISBN-13: 978-3710500237

Verlag: Pantauro
kaufen könnt Ihr das Buch HIER
Herausgeber: Martin Klein

Zum Inhalt: Klappentext
Die besten Köche der Welt wechseln sich Monat für Monat ab um am Salzburger Flughafen für die Gäste des Restaurants Ikarus ihre Menüs zu zaubern. Dieses Jahr kamen die Gastköche aus allen Ecken der Welt: Die beiden deutschen Drei-Sterne-Köche Christian Bau und Thomas Bühner hatten beide denselben Mentor und doch könnte der Unterschied zwischen ihren Kreationen kaum größer sein. Christophe Muller, der Botschafter von Paul Bocuse, präsentiert französische Hochküche in ihrer reinsten Form., Daniel Boulud seine kosmopolitische New Yorker Variante. Soren Selin gilt in Kopenhagen als französisch inspirierter Koch, sein Kollege Nicolai Norregaard kocht dagegen nur, was auf seiner Heimatinsel Bornholm wächst. Außerdem standen Superstars aus Mexiko-Stadt, London, Lissabon und Neu-Dehli in der Irkarus-Küche.

Dort arbeitet Executive Chef Martin Klein mit einem perfekt eingespielten Team und den erlesensten Zutaten, um die Menüs der Gastköche perfekt nachzuholen. Er erzählt von seinen Besuchern in den Heimatländern und Wirkungsstätten der Köche und erklärt Profis und engagierten Hobbyköchen Schritt für Schritt, wie die außergewöhnlichen Gerichte zubereitet werden.

Meine Meinung:
Das erste Worte hat Martin Klein und gibt ein kleines Statement zum jeweiligen Gastkoch ab. Diese präsentieren uns Menüs der Spitzenklasse. Kochgrößen wie Christian Bau, Christophe Muller, Manish Mehrotra und viele mehr geben sich hier die Hand. Jeder Gastkoch wird im Porträt vorgestellt und verzaubert uns mit seinem Menü. Die Bilder in diesem Kochbuch sind großartig und werden sowohl den Köchen als auch den Gerichten mehr als gerecht. Die Gerichte sind perfekt in Szene gesetzt und sprechen für sich selbst. Produkte von hervorragender Qualität werden in einen wahren kulinarischen Genuss verwandelt. Besonders angetan haben es mir der "Tag am (japanischen) Meer" von Christian Bau, das "Rotzunge Barbecue" von Soren Selin, die weltbekannte "Trüffel-Consommé unter der Blätterteighaube" von Christophe Muller aus dem Hause Bocuse. Die Rezepte sind verständlich erklärt und strukturiert gestaltet. Die Zutatenlisten sind logischerweise sehr lang und viele Produkte sind auch nicht so einfach zu bekommen. Für das Nachkochen braucht man eine perfekt ausgestattete Küche und viel Fingerfertigkeit beim Kochen. Man sollte Geduld mitbringen, dass die Produkte auf dem Teller dann auch wirken und schmecken. Hier wird auf höchstem Niveau gekocht. Im Ikarus ist der Name Programm. Ich durfte dort auch schon einen Abend erleben und es war ein unvergessliches, kulinarisches Erlebnis. Hier stehen das Produkt und der Gast im Vordergrund.

Cover:
Stilvoll und elegant umhüllt es seine kulinarischen Schätze.

Fazit:
Ich habe sehr viel Inspiration erhalten und wenn man Freude und Leidenschaft beim Kochen empfindet, darf dieses Buch in keiner guten Küche fehlen. Die Rezepte haben Charakter, Seele und sehr viel Herzblut.

5/5 Sterne

Zum Teufel mit der Liebe - Band 2 - Benne Schröder


  • Taschenbuch: 384 Seiten (24. November 2017)
  • Euro: 10,00
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3736305366
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren

Verlag: Lyx
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autor: Benne Schröder

Über den Autor:
Benne Schröder moderiert seit 2006 für Radiosender in ganz Deutschland, viele Jahre auch für 1LIVE, Europas einflussreichste junge Radiomarke mit täglich über 4 Millionen Hörern. Der gebürtige Bochumer lebt mit Hund Matti und ohne Führerschein in Köln und München. (Quelle: Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
Teufelin werden? Never Ever!

Das kann doch nicht wahr sein! Gerade erst hat Catalea Morgenstern widerwillig akzeptiert, dass sie die Tochter des Teufels ist - da verschwindet dieser plötzlich, und ausgerechnet sie soll seinen Platz einnehmen und die Hölle schmeißen. Aber nicht genug, dass sie dabei von einem Fettnapf in den nächsten tritt und sich die komplette Unterwelt gegen sie stellt - auch ihre große Liebe Timur wendet sich eifersüchtig von ihr ab. Schuld daran ist vor allem Cataleas neuer (und verdammt heißer) Assistent Kaspian. Und auf einmal muss Catalea sich entscheiden, was ihr wichtiger ist: Das Wohl der Familie oder ihr Herz...

Meine Meinung:
Ich war sofort wieder in der Geschichte drin und sie geht auch gleich sehr temporeich weiter. Da es sich nun mal nicht ändern lässt, dass Catalea die Tochter des Teufels ist, kann sie auch das Beste daraus machen. Doch um in das Dunkel zu gelangen, erfordert es von ihr einen riesengroßen Schritt. Ich hab mich weggeworfen vor Lachen. Timur weiß genau, wie Catalea tickt und sie weiß, dass er das weiß. Und das ärgert sie immens. Die verbalen Auseinandersetzungen der beiden sind zum Schreien komisch und total unterhaltsam. Ich konnte mich total gut in Catalea hineinversetzen und ihre Handlungen nachvollziehen. Dann taucht auch noch ein nerviger Ex-Freund von ihr auf. Diesen Charakter hier mit einfließen zu lassen fand ich eine großartige Idee, da er der ohnehin schon spannenden Geschichte nochmal mehr Pepp verleiht. Die Bewohner der Hölle sollten Catalea nicht unterschätzen, denn das "dunkle Spiel" beherrscht sie bei so einem Vater natürlich auch. Und wo zum Teufel, treibt sich ebenjener eigentlich rum? Die Spannung ist bis zum Schluss erhalten und der Leser wird geschickt in die Irre geführt. Der Schreibstil hat mich an die Geschichte gefesselt und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen.

Cover:
Das Cover hat tolle Farben die sofort ins Auge springen und hat mich direkt neugierig auf die Geschichte gemacht.

Fazit:
Absolut gelungene Fortsetzung, mit einer unglaublich witzigen und schlagfertigen Protagonistin.

5/5 Sterne

Mittwoch, 3. Januar 2018

Flugangst 7A - Sebastian Fitzek


  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten(25. Oktober 2017)
  • Euro: 22,99
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3426199213

Verlag: Droemer HC
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autor: Sebastian Fitzek

Über den Autor:
Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Mittlerweile werden seine Bücher in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster Deutscher Autor wurde er mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Berlin. (Quelle: Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
Es gibt eine tödliche Waffe, die durch jede Kontrolle kommt.
Jeder kann sie ungehindert an Bord eines Flugzeugs bringen.

Ein Nachtflug Buenos Aires - Berlin.
Ein labiler Passagier, der unter Gewaltphantasien leidet.
Und ein Psychiater, der diesen Patienten manipulieren soll, um an Bord eine Katastrophe herbeizuführen.
Sonst verliert er etwas sehr viel Wichtigeres als sein Leben...

Meine Meinung:
Man wird sofort von der Geschichte gefesselt und kann das Buch nicht aus der Hand legen. Von Anfang an knistert es vor Spannung. Der Autor ist ein Meister seines Fachs. Er führt den Leser gekonnt in die Irre und spielt mit seinen Gefühlen und Ängsten. Die Charaktere sind dermaßen echt und facettenreich gestaltet, dass man sich beim Lesen direkt neben ihnen befindet und das Gefühl hat, selbst Teil der Geschichte zu sein. Er weiß sehr genau, wie man Spannung aufbaut und diese am Laufen hält. Er hat mir einen Gänsehaut-Moment nach dem anderen beschert. Ich konnte mich total gut in die Charaktere hineinversetzen und verstehe irgendwie beide Seiten. Die Gefühls- und Gedankenwelt der Charaktere ist sehr intensiv beschrieben, logisch und nachvollziehbar. Jeder reagiert in Extremsituationen anders und was der Psychiater im Flugzeug alles erlebt ist der reine Horror. Seine Unsicherheit und Zweifel kommen total gut zur Geltung und das ist für die Geschichte enorm wichtig. Diese wiederum ist perfekt durchdacht und in sich total schlüssig. Der Schreibstil ist an Spannung kaum zu übertreffen und man merkt schon auf der ersten Seite, dass hier ein Thriller-Genie am Werk ist.

Cover:
Das Cover ist super und passt hervorragend zur Geschichte. Ein eyecatcher der neugierig macht.

Fazit:
Wo nimmt der Autor nur immer seine genialen Ideen her? Eine absolute Leseempfehlung.

5/5 Sterne