Dienstag, 21. November 2017

Jane Austen bleibt zum Frühstück - Manuela Inusa


  • Taschenbuch: 384 Seiten(16. November 2015)
  • Euro: 9,99
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3734101793

Verlag: Blanvalet
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Manuela Inusa

Über die Autorin:
Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in ihrer Heimatstadt Hamburg. Ihrer Freizeit liest und reist sie gern, außerdem liebt sie Musik, Serien, Tee und Schokolade. (Quelle: Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
Ein warmherziger und humorvoller Roman über eine unmögliche Freundschaft - und die große Liebe!

Was würden Sie tun, wenn Sie morgens eine Fremde in Ihrem Bett vorfinden würden, die sich dann auch noch als echte Jane Austen entpuppt? Die vom Liebeskummer geplagte Buchhändlerin Penny Lane ist erst mal schockiert, doch dann ist die Freude über ihren unerwarteten Gast groß - denn wer kennt sich in Herzensangelegenheiten besser aus als ihre Lieblingsschriftstellerin? Während Penny die Autorin mit Falafel, langen Hosen und Fernseher vertraut macht, hilft ihr Jane mit Verstand und Gefühl in Sachen Liebe auf die Sprünge. Doch wer hätte gedacht, dass nicht nur Penny ihren Mr. Darcy finden würde?

Meine Meinung:
Penny liebt Bücher, vor allem die von Jane Austen und sie arbeitet in einer Buchhandlung. Ihr Chef ist leicht crazy und hat das Herz am rechten Fleck. Sie wohnt in einer Wohngemeinschaft mit einer ziemlich bunt gemischten Truppe von Freunden und ihre Eltern sind die größte Beatles-Fans auf diesem Planeten. Als die echte und leibhaftige Jane Austen plötzlich in Penny Zeit und vor allem neben ihr im Bett erwacht, kann Penny ihr Glück kaum fassen. So etwas ist doch nicht möglich. Doch die Freude darüber ist natürlich riesengroß. Natürlich würde diese Geschichte kein Mensch glauben, also gilt es die wahre Herkunft über Jane geheim zu halten und Jane mit der heutigen Zeit und den heutigen Errungenschaften vertraut zu machen. Eine herzerwärmende Geschichte beginnt und es war so wunderschön zu lesen, dass nicht nur Jane hier auf Pennys Hilfe angewiesen ist. Nein, auch Penny und alle anderen ihn ihrem Freundes- und Familienkreis profitieren eine Menge von Janes Besuch. Sie vermag auch in der heutigen Zeit, die Menschen um sich herum zu verzaubern und  mit ihrer liebenswürdigen und fürsorglichen Art für sich einzunehmen. So entstehen wunderbare Momente der Freundschaft und der Liebe. Auch die Situationskomik kommt nicht zu kurz. Der Schreibstil ist einnehmend und fesselnd und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Die Autorin schafft es immer wieder aufs Neue, mich mit ihren Büchern zu verzaubern.

Cover:
Das Cover ist verträumt und verspielt und passt wunderbar zu der Geschichte. Es hat gleich meinen Blick auf sich gezogen.

Fazit:
Ich muß ja zu meiner Schande gestehen, dass ich Stolz und Vorurteil bisher noch nicht gelesen hatte. Aber Manuela Inusa hat mir Jane Austen mit dieser Geschichte so nahe gebracht, dass ich das gleich nachgeholt habe. Und was soll ich sagen....ich liebe es. Danke Manuela Inusa, für deine wundervollen Geschichten und Charaktere, die mir immer wieder das Herz erwärmen.

5/5 Sterne