Montag, 23. Oktober 2017

Ich bring dich um - Hass und Gewalt in unserer Gesellschaft - Nahlah Saimeh


  • Gebundene Ausgabe: 292 Seiten (12. Oktober 2017)
  • Euro: 20,00
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3711001368

Verlag: Ecowin
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Nahlah Saimeh

Über die Autorin:
Nahlah Saimeh, geboren 1966 in Münster, ist eine deutsche forensische Psychiaterin.

Zum Inhalt: Klappentext
Ein Mann rast mit dem Lkw in eine Menschenmenge, eine Schülerin legt in ihrem Zimmer ein Waffenarsenal an, ein Altenpfleger tötet seine Patienten. Woher kommt der Hass?

Nahlah Saimehr weiß, dass aus scheinbar "normalen" Menschen Mörder werden können, dass die Anlage zur Gewalt in jedem steckt, und was das für eine immer brutaler werdende Gesellschaft bedeutet. Als forensische Psychiaterin kennt die Autorin die verschiedensten Arten von Gewalt. In faszinierenden Fallbeispielen spannt sie den Bogen von Gewalt im sozialen Umfeld bis zu Gewalt und Terror im öffentlichen Raum und regt jeden dazu an, sich zu fragen, wo er selbst steht.

Meine Meinung:
Gewalt und Hass sind in unserer Gesellschaft aktueller denn je. Die Autorin stellt diese Behauptung auf und ich dachte, dass es in dem Buch um solche Fragen geht. Aber dem ist nicht so. Das Thema kommt eher so am Rande vor. Nahlah Saimeh ist nämlich forensische Psychiaterin und zeigt an Fallbeispielen zu welchen schockierenden Grausamkeiten Menschen fähig sind. Diese Fälle beschreibt sie auch sehr gekonnt und interessant. Sie weiß, von was sie da redet und sie kann sich in die nichtigen Gründe dieser verachtenswerten Menschen scheinbar hineinversetzen um sie zu erklären.
Wobei ich etwas anderer Meinung bin als sie, ist der Bereich, in dem sie anfängt Morde, Sexualdelikte, die Vorkommnisse am Hauptbahnhof in Köln und den Terrorismus irgendwie in einen Topf zu werfen. Hier muß man differenzieren. Das kann man nicht alles als Verbrechensstatistik in Deutschland sehen, da der Terror und oder die schrecklichen Ereignisse in Köln von außerhalb kommen. Einigem was die Autorin sagt und behauptet, stehte ich kritischer gegenüber. Sie hätte bei ihrem Fachgebiet bleiben sollen, damit wäre das Buch authentischer. Trotz allem hochinteressant zu lesen.

Cover:
Das Cover hat dunkle und bedrohliche Farben und man weiß sofort, was für eine Geschichte man da in der Hand hat.

Fazit:
Es ist erschreckend, wieviel Hass, Gewalt und Brutalität herrschen. Den Ausführungen und Erfahrungen der Autorin zu folgen hat mir in einigen Kapiteln den Schauer über den Rücken laufen lassen.

4/5 Sterne