Samstag, 14. Oktober 2017

Pip Bartlett und die magischen Tiere 2 - Einhornzähmen leicht gemacht - Maggie Stiefvater/Jackson Pearce


  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten (18. September 2017)
  • Euro: 12,99
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3453270541
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 8 Jahren

Verlag: Heyne fliegt
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autoren: Maggie Stiefvater/Jackson Pearce
Übersetzer: Stefanie Frida Lemke

Über die Autoren:
Maggie Stiefvater ist seit dem riesigen Erfolg der Nach dem Sommer-Trilogie eine der bekanntesten amerikanischen Jugendbuch-Autorinnen. Sie zeichnet begeistert - zum Beispiel auch die Illustrationen zu diesem Buch.

Jackson Pearce wollte als Kind immer ein Buch über Einhörner, magische Tiere und ein wirklich cooles Mädchen lesen. Doch das gab es einfach nicht - also hat sich die amerikanische Bestsellerautorin mit Maggie Stiefvater zusammengetan und diese Geschichte selbst geschrieben. (Quelle: Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
Pip Bartlett liebt alle magischen Tiere - aber ganz besonders Einhörner. Daher ist ihre Freude groß, als sie mit ihrem besten Freund Thomas den "Dreifachen Dreizack" besuchen darf, den großen Wettbewerb für Einhörner. Und die beiden haben sogar eine Aufgabe: Sie sollen den tierischen Freund Regent Maximus sanft auf seine Teilnahme vorbereiten. Regent Maximus ist aller ein wenig...speziell. Er hat Angst vor dem Luftzug in seiner Box, vor der Farbe Blau, vor anderen Einhörnern, vor Menschen - und besonders vor dem Wettbewerb! Obwohl Pip zu Einhörnern wirklich einen guten Draht hat, ist seine Betreuung eine echte Herausforderung. Und als ob das noch nicht genug wäre, geht nachts auch noch ein gemeiner Dieb um, der die eh schon nervösen Tiere in Angst und Schrecken versetzt. Können Pip und Thomas die Einhörner und den Wettbewerb retten?

Meine Meinung:
Pip Bartlett ist zurück. Und wieder extrem bezaubernd. Sie liebt ihre magischen Tieren und in Thomas hat sie einen tollen besten Freund. Beide halten zusammen und obwohl Thomas eine Allergie gegen so ziemlich alles hat, hilft er Pip bei der Pflege der Tiere wo er nur kann. Ich habe Tränen gelacht über das sehr ängstliche, aber wunder- wunderschöne Einhorn Regent Maximus. Dieser hat einen Stammbaum erster Güte und leuchtet in Regenbogenfarben, von denen die anderen Einhörner nur träumen können. Seine Phobien und Schrullen machen ihn besonders liebenswert. Seine Gedankengängen sind göttlich und zum totlachen. Er ist mein heimlicher Liebling der Geschichte. Diese wiederum ist sehr spannend, denn es gilt einen gemeinen Dieb zu stellen. Den Autorinnen gelingt es ganz toll, falsche Spuren zu legen und den Leser in die Irre zu führen. Die Charaktere sind großartig ausgearbeitet und sehr authentisch. Der Schreibstil ist fesselnd und flüssig und man fliegt nur so durch die Geschichte hindurch. Thomas ist es gelungen mich zu überraschen und dass er Pip hilft und dennoch die Zeit hat eigene Ziele zu verfolgen, fand ich ganz allerliebst. Freundschaft wird in dieser Geschichte sehr groß geschrieben.

Cover:
Das Cover ist besonders entzückend, hat tolle Farben und eine magische Aufmachung. Zieht die Blicke sofort auf sich und macht neugierig auf die Geschichte.

Fazit:
Ein großer Lesespaß für alle, die gerne Magie in ihrem Leben haben.

5/5 Sterne